Electric Bowery entwirft ein Haus mit skandinavischem Flair


Dieses Haus steht im fernen, sonnigen Kalifornien und konnte doch fast um die Ecke irgendwo in Schweden oder Finnland die Landschaft verschönern. Ich finde übrigens, dass solche Bauwerke wie Amoroso Residence von dem Architekturstudio Electric Bowery in der Tat ein Gewinn für die Umgebung sind.

Frei von verspannter Symmetrie, setzt das Haus im Scandy-Style auf natürliche Materialien und Formen. Es erscheint in helles Holz verkleidet, auch bei der Inneneinrichtung wurde nicht an den nachwachsenden Stoffen, unter anderem Rattan, gespart. Der schlichte Betonboden ist genauso wie die Kochinsel und die schnörkellosen Möbel pflegeleicht.

Die Amoroso Residence nutzt unkomplizierte Lösungen in hellen Farbtönen und lädt das Licht in die Räume ein – ganz im Sinne der nordischen Architektur, die jeden Sonnenstrahl hegt und pflegt.

Pushing beyond the typical architect-client relationship, entrepreneurial curiosity has inspired the Electric Bowery team to pursue their own architectural development projects as well: wholly identified & conceived, designed, and construction managed by the studio team. With a unique approach to contract structures and a close-knit team of builders, subcontractors, and resourceful finishing trades, the Electric Bowery team has successfully completed several of these investor-driven development projects, subscribing to and emphasizing the value of thoughtful design.“




















Copyright by Adam Bice and Brandon Arant (via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein