Elon Musk schießt den Falcon Heavy ins All – und Millionen schauen zu


Am 6. Februar um 21.45 Uhr unserer Zeit startete die Trägerrakete Falcon Heavy von Florida aus ins Weltall. Elon Musk, der Gründer und Besitzer des Herstellers SpaceX, hat als Nutzlast einen Tesla Roadster aus seinem privaten Besitz mit an Bord bringen lassen. Dieses historische Ereignis wollten sich viele Menschen nicht entgehen lassen, weshalb sie den Live-Stream des Starts auf YouTube verfolgten.

Zum ursprünglich geplanten Startzeitpunkt um 19.30 Uhr saßen schon mehr als eine Million Menschen vor ihren Internet-Empfangsgeräten. Dann wurde der Start nach hinten verschoben – und wurde schließlich von 2,3 Millionen Usern gesehen. Das brachte das Event auf Rang zwei der am besten besuchten Live-Streams in der Geschichte von YouTube. Auf Platz eins liegt noch immer der Stratosphärensprung von Felix Baumgartner vor gut sechs Jahren. Damals schauten in der Spitze mehr als acht Millionen Menschen zu.

When Falcon Heavy lifts off, it will be the most powerful operational rocket in the world by a factor of two. With the ability to lift into orbit nearly 64 metric tons (141,000 lb)—a mass greater than a 737 jetliner loaded with passengers, crew, luggage and fuel–Falcon Heavy can lift more than twice the payload of the next closest operational vehicle, the Delta IV Heavy, at one-third the cost. Falcon Heavy draws upon the proven heritage and reliability of Falcon 9.“

Falcon Heavy Test Flight

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein