Entlang der Skyline schwimmen – Infinity Pool auf Londoner Wolkenkratzer geplant

Infinity Pools kennst du vielleicht von Luxushotels. Der transparente Beckenrand mit außenliegendem Überlauf hält die Illusion wach, dass man in den Horizont oder direkt ins Meer schwimmt. Meist fällt das Wasser aber nur auf einer Seite ins „Unendliche“. Compass Pools hat nun ein gewagtes Design entwickelt, das zu allen vier Seiten unendlich wirkt. Es ist nach eigenen Angaben der erste 360-Grad-Infinity-Pool.

Dafür soll eigens ein Wolkenkratzer in London gebaut werden, wo der Pool die 55 Stockwerke toppen wird. Geplantes Fassungsvermögen: 600.000 Liter Wasser. Doch wenn der Pool keinen begehbaren Beckenrand hat, wie kommt man dann ins kühle Nass in luftiger Höhe? Eine Außenleiter kommt in dieser Höhe nicht infrage. Stattdessen wird man das Becken durch den Boden betreten können. Eine Wendeltreppe soll mit einer Schleuse, die einem U-Boot nachempfunden wurde, direkt in den Swimmingpool führen. Sowohl die Begrenzung als auch der Boden sollen transparent sein, sodass man die Schwimmer durchs Dach beobachten kann.

Beheizt werden soll das Becken übrigens mit der Abluft der Klimaanlage des Gebäudes. Ein Thermostat überwacht die Wassertemperatur. Aber auch die Windstärke muss in dieser Höhe im Auge behalten werden, damit es nicht nach unten „regnet“. Geplanter Baubeginn: 2020.




(via)

2 Kommentare

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein