Eran Amir lässt ein Baby durch die Welt rennen

snygo-run-baby-run-video4
Ein brauner Koffer steht auf dem Boden. Mit stockenden Bewegungen macht ein Mann ihn auf und findet 20 kleine Figuren von Babys darin vor. Er nimmt eine heraus und stellt sie vor einen schwarzen Hintergrund. Das gleiche macht er auch mit zwei anderen Baby-Figuren. Dann wird uns klar, was das werden soll: ein Stop-Motion-Film, in dem das kleine Männlein rennt. Und damit er das nicht im Dunkeln tun muss, tauchen im Hintergrund bald Szenerien aus der ganzen Welt auf.

Der Clip, der eine Mischung aus Stop-Motion und Zeitraffer ist, stammt vom Videokünstler Eran Amir. Wie das Making-Of-Video zeigt, sind die Versionen des sich bewegenden Babys im 3D-Drucker entstanden. Auf dem YouTube-Kanal von Amir gibt es noch viele weitere seiner filmischen Experimente zu sehen, die ihm schon einiges an Medienecho eingebracht haben.






(via) Copyright by Eran Amir

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein