Erfrischendes Design: Maske zum Schnorcheln mit Komfort


Die Sonne glitzert auf dem azurblauen Meer und nur ein laues Lüftchen geht – perfekte Bedingungen, um sich zum Schnorcheln ins kühle Nass zu stürzen. Im kristallklaren Wasser warten farbenfrohe Fische und verschnörkelte Korallen darauf, entdeckt zu werden. Wäre da nur nicht der nervige Schnorchel, der zwangsläufig zu Muskelkater und Maulsperre wegen des Mundstücks führt!

Für alle, die sich ein etwas komfortables Schnorchelerlebnis wünschen, gibt es jetzt die passende Maske, die Schnorchel und Schwimmbrille auf clevere Weise vereint. Endlich kann man auch unter Wasser wie gewohnt atmen (und sogar lächeln)! Noch ein Vorteil: Der Schnorchelausgang ist so konstruiert, dass Wasser nicht einfach von oben hereinschwappen kann. In Tiefen von mehr als einem Meter sollte man sich dennoch nicht begeben, da sonst die Maske ziemlich aufs Gesicht drückt. Aber wir wollten ja auch schnorcheln, nicht tauchen.

Testbericht: Easybreath zaubert ein Lächeln ins Gesicht!

(via)

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein