Moderner Surrealismus – Bilder von Eric White

eric-white16
Mit der Erfindung der Psychoanalytik und vor allem dem Aufkommen moderner Traumdeutung durch Freud suchen Maler wie Salvador Dalí und René Magritte seit den 1920er Jahren nach neuen Ausdrucksformen für das Unbewusste, Fantastische, Traumhafte und manchmal auch Absurde. Optische Täuschungen und Landschaften, die nicht von dieser Welt scheinen, prägen die Bilder der Surrealisten.

Die Strömung ist bis heute am Leben, wie beispielsweise die Bilder von Eric White beweisen. Der Amerikaner mischt verschiedene Wahrnehmungsebenen und kreiert fantastische optische Täuschungen durch den Einsatz von Spiegeln, Kinoleinwänden und Zeitungen als zweite Ebene in seinen gemalten Bildern. Das Ergebnis ist gewissermaßen ein multimedialer Surrealismus, der sowohl Cineasten, als auch Fans klassischer Malerei begeistert.










(via) Copyright by Eric White

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein