Erste Smart-Watch für Blinde und Sehbehinderte


Bald ist es 200 Jahre her, dass Louis Braille 1825 die nach ihm benannte Blindenschrift entwickelt hat. Eigentlich merkwürdig, dass die erhabene Schrift mit den drei Doppel-Punkt-Reihen nicht mehr Verwendung findet, um Blinden und Sehbehinderten das Leben zu erleichtern. Ja, von Medikamentenverpackungen kennen wir die Punkte zum Abtasten. Und sonst? Blinde und Sehbehinderte sind nach wie vor hauptsächlich auf ihr Gehör angewiesen, um sich in der Welt der Sehenden zurechtzufinden. Die südkoreanische Firma Dot könnte das bald ändern.

Dot bringt diesen März die erste Smart-Watch mit Brailleschrift auf den Markt. Das Display bietet Platz für insgesamt vier Braillezeichen. Das ist nicht nur genug, um die Uhrzeit anzuzeigen, sondern kann auch für weitere Informationen und zur Kommunikation genutzt werden. Wie jede Smart-Watch kann auch die Braille-Uhr von Dot mittels Bluetooth mit anderen Geräten wie dem Smartphone verbunden werden, um Zugriff auf verschiedene Apps (z.B. Landkarten, Nachrichtenfunktion usw.) zu erhalten. Je nach dem, mit welcher Frequenz die Braillezeichen aktualisiert werden (das kann der Benutzer selbst festlegen), lassen sich auf diese Weise Kurznachrichten verschicken und vieles mehr – und zwar ganz diskret und geräuschlos.






Dot – Dot Watch : Beautiful moments of Dot watch beta-test

(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein