Es lebe der Friedhof – Werbung mit Wortwitz

„Es lebe der Friedhof“ … klingt irgendwie makaber und eher nach einem schlechten Scherz, als nach einem ernst gemeinten Werbeclaim. Was sich jedoch wirklich eher wie der Titel eines neuen Kinofilms anhört, ist ganz offiziell die neue Werbekampagne des „Bundes deutscher Friedhofsgärtner“.

Eine Vereinigung, von dessen Existenz ich bis gerade noch nicht einmal zu ahnen wagte, zeigt diesen kurzen Spot nun im deutschen TV. Dabei ist das Geschäft mit dem Tod im Grunde ja nichts Verwerfliches, wie ich finde. Aber mit der Wortwahl bewegt man sich bei so einem heiklen Thema natürlich schnell auf dünnem Eis.

Sowohl „Er bleibt in seinem Element“ als eben auch „Es lebe der Friedhof“ sind, finde ich, schon wegen ihrem Wortwitz, gefährlich nahe daran, das ganze ins Lächerliche zu ziehen. Und das wäre natürlich mit das schlimmste, was solch einer Kampagne und der dahinter stehenden Organisation passieren könnte.

Aber das ist nur meine persönliche Meinung zu dem Spot. Man kann es natürlich auch um einiges positiver, z.B. als lockeren Umgang mit einem solch ernsten Thema, sehen. Und das ist ja auch das schöne an Werbung: wie sie letztendlich bei den Leuten ankommt, ist oftmals komplett verschieden.

http://www.youtube.com/watch?v=j8VCI732EpE

Würde mich deswegen auch mal sehr interessieren, wie ihr den Spot so findet!?

(via)

1 Kommentar

  1. Also ich finde es eigentlich eine ganz schöne Werbung. Und die beiden Sätze würde ich jetzt nicht so zweideutig verstehen. Eigentlich erst, als ich den Beitrag gelesen habe und mir mehr Gedanken um die Wortwahl gemacht habe :)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein