Experimente mit Papierbuchstaben von John Ed De Vera

Der Künstler John Ed De Vera spielt gerne mit Papier herum. Er schneidet daraus gerne verschiedene Formen und fügt diese zu beeindruckend realistischen Figuren zusammen. Er liebt aber auch Buchstaben, weshalb er die beiden Leidenschaften ab und zu miteinander verbindet. Dann spielt er mit Schriftarten herum oder experimentiert mit den Hohlräumen, die beim Ausschneiden entstehen. Besonders eindrucksvoll finden wir zum Beispiel die Arbeit, für die er das Wort „Call“ ausgeschnitten hat und im Papier das Wort „Open“ zu lesen war.

John Ed De Vera is a multidisciplinary designer, with a penchant for lettering, paper-cutting, and experimenting with different and new media. His philosophy of creativity has so far led to finding new ways to push and innovate his craft, unafraid of learning new things and twisting them in his very own creative way.“

Auf Instagram bekommst du einen schönen Überblick über die Arbeiten von De Vera. Diese gestaltet er stets sehr aufwendig. Zunächst zeichnet er sie auf einem Blatt vor, überträgt das Ergebnis dann auf einen speziellen Bogen und schneidet die Skizze anschließend von Hand aus. Diverse Schichten sorgen dafür, dass die papiernen Figuren dreidimensional aussehen. De Vera lebt und arbeitet in Manila.













(via) Copyright John Ed De Vera

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein