Fabio Petani malt eine riesige Pflanze an ein Haus in Neapel

Die riesige Fassade eines Wohnhauses in Neapel ist die Leinwand für ein Mural, das der Street Artist Fabio Petani kürzlich auf die Beine gestellt hat. Es hört auf den wohlklingenden Titel „O Sciore Cchiù Felice“, was so viel heißt wie ‚die glücklichste Blume‘. Zu sehen ist eine Pflanze in tristen Grautönen, die allerdings von farbenfrohen Elementen in Purpur, Gelb und Hellblau umgeben ist. Das Motiv ist Teil eines Projekts, mit dem die Umgebung des Parco dei Murales verschönert werden soll. Inspiriert wurde Petani vom Werk des italienischen Botanikers Aldo Merola.

The ability to create while maintaining the Being’s two parts, the visible and the invisible, reality and fantasy and all those primogenital dualisms, leads to a continuous personal evolution. When I hear the word alchemy I automatically think about a wonder. A strange thing that is fascinating and underestimated at the same time, probably because it is not comprehended. I believe that by giving up prejudices and others’ way of thinking one can see beyond, in order to get truly in touch with the world and look at the system from the outside.“

Bei der dargestellten Pflanze handelt es sich übrigens um einen Italienischen Aronstab, der im März blüht – also zufällig in dem Monat, in dem Petani sein Werk vollendet hat. Der Street Artist hat einen Universitätsabschluss in Kulturgut und ist Mitglied einer kreativen Gesellschaft in Turin.









(via) Copyright Fabio Petani I Parco dei Murales

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein