Facebook, StudiVZ und Co. mangelt es an Einnahmen

Archiv - 7. Jan. 2008 von Andreas // Kommentare

Die grösste deutsche Social Community StudiVZ wird zwar immer grösser und erreicht inzwischen doppelt so viele User, wie überhaupt Menschen in Deutschland studieren, jedoch mangelt es dem noch jungen Portal an Einnahmen um die Server- und Lohnkosten decken zu können. Ähnlich wie das grosse Vorbild Facebook werden dadurch immer neue Wege und Formen gesucht an Geld zu gelangen.
Doch hier hat sich gezeigt, dass die Betreiber auch nicht alles mit ihren Usern und deren Daten einfach so anstellen können. Facebook veröffentliche, was Freunde sich in Versandhäusern gekauft hatten, musste den „Dienst“ jedoch nach heftiger Gegenwehr der User einstellen. [Details »]
Auch StudiVZ musste durch den Wiederstand der registrierten Nutzer die geplanten AGB-Änderungen abschwächen, welche es dem Unternehmen möglich gemacht hätten, Details der User zu Werbezwecken verkaufen zu können. [Details »]

Doch womit soll ein Unternehmen, welches eigentlich nichts anderes hat als die Daten der User, gross Geld verdienen? Die Standardwerbung auf der Internetseite reicht bei StudiVZ gerade mal zur Finanzierung des Portals aus. Die Tochter SchuelerVZ kann sich im Moment davon noch nicht auf eigenen Beinen halten.
Das Schlüsselwort für diese Unternehmen heisst Personalisierte-Nutzerwerbung, mit welchem sich wohl das meiste Geld machen würde. Dafür müsste man aber die Profilinformationen der User an Werbeunternehmen verkaufen können, welche die eigens auf den Benutzer zugeschnittene Werbung erstellen würden. Wie sich jedoch gezeigt hat ist dieser Schritt kaum möglich, ohne dass der User etwas davon mitbekommt. Und hier schlägt sich ein Social Network mit seinen eigenen Waffen: Die blitzschnelle Verbreitung von Informationen an fast alle User.

So sind auch für Social Networks neue, innovative Einnahmemöglichkeiten zu suchen, welche den Erfolg und das Ansehen eines solchen Portals nicht mindern, den Ausbau und der Eigenständigkeit eines Social Networks aber ermöglichen.


Dein Kommentar »

(bitte keine Keyword-Namen)

(wird geheim gehalten)

« »




Kategorie: Werbung

Haben wir zum Fressen gern: Danny DeVito als M&M für den Super Bowl - danny devito super bowl 1
Amazons Alexa verstummt und bekommt einen Ersatz - amazon alexa super bowl 7
Hysterische Frauen im neuen Werbespot von Old Spice - old spice video 6

Haben wir zum Fressen gern: Danny DeVito als M&M für den Super Bowl

Amazons Alexa verstummt und bekommt einen Ersatz

Hysterische Frauen im neuen Werbespot von Old Spice

Kategorie: Gadgets

Gestimer - Der einfachste Timer für deinen Mac - gestimer mac ios tool 03
Fotos statt Farben – Zauberwürfel mit neuem Anstrich - zauberwuerfel mit portraitfotos cubism 02
„Perpetual Vandal Boxes“: Die Sisyphusarbeit der Street Artists - perpetual vandal parse error anzeige 03

Gestimer – Der einfachste Timer für deinen Mac

Fotos statt Farben – Zauberwürfel mit neuem Anstrich

„Perpetual Vandal Boxes“: Die Sisyphusarbeit der Street Artists

Kategorie: KlonBlog auf Tour

KlonBlog auf Tour: Mit der BMW G 310 GS in Barcelona - bmw motorrad g310gs klonblog 12
KlonBlog auf Tour: Echt cool – LG-InstaView-Event in Hamburg - lg instaview kuelschrank klonblog15
KlonBlog auf Tour: Jaguar und Land Rover auf der IAA 2017 - DSC0909 1

KlonBlog auf Tour: Mit der BMW G 310 GS in Barcelona

KlonBlog auf Tour: Echt cool – LG-InstaView-Event in Hamburg

KlonBlog auf Tour: Jaguar und Land Rover auf der IAA 2017