False Bay Writer’s Cabin: Glashütte mit beweglicher Terrasse

snygo_files003-false-bay-writers-cabin
Man kennt das ja von Autoren: Wenn es mit dem Schreiben nicht so läuft, ziehen sie sich gerne in die Abgeschiedenheit zurück, um ihren Kopf freizukriegen. Das US-amerikanische Architektenbüro Olson Kundig hat für einen Schriftsteller den perfekten Rückzugsort geschaffen: ein kleines Häuschen in der unberührten Natur der San Juan Islands im Bundesstaat Washington, das von drei Seiten aus dank großer Fenster nach draußen blickt. Der Clou: Wenn der Bewohner nicht da ist, kann er einfach drei Fassaden aus Holz nach oben ziehen.

So ist die Hütte vollständig verschlossen und bietet auch dann keinen Einblick, wenn der Schriftsteller seine Ruhe haben will. Drinnen gibt es nur das Mindeste, allerdings in edler Ausführung: ein Bett, das im Schrank verschwindet, eine Couch, ein Kamin, eine Mini-Küche – und natürlich ein Schreibtisch. Der hat Rollen, damit der Autor auch auf der Terrasse schreiben kann.








(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein