UPDATE 2: „Famous“ – ein überraschter Benicio del Toro im neuen Heineken Spot

heineken-famous-klonblog
Heineken ist eine der wenigen Biermarken, die weltweit bekannt ist und sich immer noch im Mehrheitsbesitz der Familie Heineken befindet. Das Bier wird mittlerweile in 192 Ländern genossen. Also ein ziemlich berühmter Gerstensaft. Dabei fing alles recht überschaubar an. Von der kleinen Amsterdamer Brauerei hat sich Heineken aber rasch zu einer der etabliertesten und größten Brauereien der Welt gemausert.

Grund genug also auch mal zurückzuschauen. Nämlich auf 142 Jahre Geschichte, Braukunst und Qualität. Genau aus dem Grund ist die Kampagne “There´s more behind the star” entstanden. Dazu gehören mehrere witzige Spots, in denen wir neben der Heineken-Flasche noch einen anderen Promi zu Gesicht bekommen.

The countless stories from Heineken’s impressive history have contributed significantly to the continued popularity of the product. Our new campaign aims to transport this in a fresh, innovative way and with the wink of an eye that has made us known.“

Für die Kampagne führt Schauspieler Benicio del Toro – bekannt aus “Fear and Loathing in Las Vegas” oder “Star Wars: Episode VIII” – hinter die Kulissen der traditionsreichen Braukunst. Im ersten Clip namens “Famous” wird er fälschlicherweise mit Antonio Banderas verwechselt. Das liegt dann wohl an seinem Bekanntheitsgrad, wo noch etwas Luft nach oben zu sein scheint. Im Vergleich zum Heineken, welches in dem Spot vor ihm steht, hat der Hollywood-Star noch jede Menge Arbeit vor sich. Das internationale Premium-Bier hingegen hat längst geschaffen, wovon andere Schauspieler nur träumen.

heineken-famous-klonblog2

Heineken Famous Video (KlonBlog.com)

Weiter geht es mit dem zweiten Video: Three Ingredients

Heineken Three Ingredients

Und hier haben wir den letzten Spot aus der Serie. Heineken | 192 Countries

Heineken “192 Countries” #MoreBehindTheStar

* Gianluca Di Tondo, Senior Director Global Heineken® Brand bei HEINEKEN

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung durch Heineken.

Copyright Heineken

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein