Felt – Die App, die Karten in Real-Life verschickt

felt-app
Wer seine Mutter am Sonntag mit einer kleinen, selbstgeschriebenen Karte überraschen will, kann sich mal Felt ansehen. Hier kann man sich eine passende Karte zum jeweiligen Anlass aussuchen. Dann wird die Rückseite einfach nach Lust und Laune mit den gewünschten Zeilen beschriftet. Auch der Umschlag wird digital beschriftet und das Ganze wird dann zum jeweiligen Empfänger geschickt. Die iPad-App gibt es bisher nur im amerikanischen Store, wird aber kostenlos angeboten.

(via)

1 Kommentar

  1. Die App finde ich sehr gut für das Verschicken individuell gestalteter Karten. Sie kombiniert die feinfühlige Schreibweise mit dem technischen Fortschritt, in dem wir uns befinden. Es ist schade, dass sie nur für iPad verfügbar ist, denn ich denke viele Nutzer eines Tablets hätten auch ihre Freude daran Postkarten oder Briefe auf diesem Wege zu verschicken. Auch wenn der Postweg durch die Weiterbearbeitung von Felt etwas länger dauert als normal, so erwartet den Empfänger eine überaus originelle Karte. Sehr schöne Idee für das Schreiben von Karten!!!

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein