Feminine Formen und stürmische Zeiten


In der Luo Li Rongs Welt ist Wind zu Hause. Mal weht hier eine sanfte Brise, doch häufiger stürmt es heftig. Der Sturm verleiht den romantischen Skulpturen Dynamik, lässt sie lebendiger wirken. Luo Li Rong, eine begabte chinesische Bildhauerin, lebt heute in ihrer Wahlheimat Belgien. Hier, in Europa, fühlt sie sich ihren Vorbildern, den Genies der Renaissance, näher. Donatello und Filippo Brunelleschi, Lorenzo Ghiberti und Michelangelo Buonarroti – das sind ihre Meister und ihre unerschöpfliche Inspirationsquelle.

Ich bin von der plastischen Darstellung der fließenden, transparenten Stoffe begeistert. An Luos Frauen liebe ich außerdem ihre Unabhängigkeit und Individualität. Das sind selbstbewusste Damen, die sich immer zu behaupten wissen. Auch finde ich das Experimentieren der Künstlerin mit Farben und Materialien äußerst spannend.


























(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein