Fettnäpfchen für Fotografen: Kinder- und Schulfotografie

Zuckersüß sind sie: Bilder mit den Kleinsten der Kleinen. Doch Vorsicht: So schnell mancher Fotograf auf den Auslöser seiner Kamera drückt, so schnell kann er sich auch rechtlichen Ärger einhandeln. Denn besonders Kinder sind durch das allgemeine Persönlichkeitsrecht geschützt. Ohne Zustimmung der Eltern dürfen sie nicht abgelichtet – und auch ihre Aufnahmen nicht publiziert werden.

Das gilt übrigens auch für Bilder aus dem Klassenzimmer. Die Eltern bestimmen – das Okay des Lehrers reicht nicht aus. In welche juristischen Fettnäpfchen Fotografen – vom Reporter bis hin zum Hobbyknipser – tappen können, darauf geht Rechtsanwalt Tim Hoesmann im Artikel „Juristische Probleme der Kinder- und Schulfotografie ein. Und natürlich verrät er auch, wie sich Fotografen schützen können.

(Bildquelle: aboutpixel.de / happy jump © Stefan Zimmer)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein