Ist Fingermouthing der neue Instragram-Trend?

Der_Dab_ist_tot__es_lebe_das_Fingermouthing_
Es gibt Sätze, die Eltern zigfach gesagt haben, und Kinder nehmen sich vor, sie niemals nie zu wiederholen. Aber beobachtet man einen neuen Trend auf Instagram, möchte man doch nur nölen: „Mädchen, nimm den Finger aus dem Mund!“ Vor allem gutaussehende Damen mitteljungen Alters sind Anhänger des sogenannten Fingermouthings und integrieren das sachte Nuckeln am (hoffentlich gewaschenen) Daumen und/oder Zeigefinger in ihre sowieso schon sehr natürlich wirkenden Selfies.

Einige Social-Trend-Experten wie Flodoard von den Blogrebellen äußern sich nun sorgenvoll darüber, ob das Fingermouthing vielleicht sogar das Ende des beliebten Dab-Moves bedeuten könnte. Glücklicherweise handelt es sich aber bei der neuen Selfie-Pose und der beliebten Ich-niese-in-den-Arm-Bewegung um zwei recht weit entfernte Disziplinen, sodass wir eher davon ausgehen, dass das Fingermouthing die Ablöse für das abgehalfterte Duckface darstellt. Macht’s nicht besser, aber so wissen wir wenigstens, dass es irgendwann vorbeigeht.

@glamouruk

Ein von King Kylie (@kyliejenner) gepostetes Foto am

Ein von @thinkreese gepostetes Foto am

Kendall’s House

Ein von King Kylie (@kyliejenner) gepostetes Foto am

Am I doing it right? #fingermouthing

Ein von Blogrebellen (@blogrebellen) gepostetes Foto am

Reality hits like a truck

Ein von KHanch (@kristenhancher) gepostetes Foto am

Flash back Friday #fingermouthing

Ein von markednicdao (@markednicdao) gepostetes Foto am

Flash back Friday #fingermouthing hahah bye!

Ein von markednicdao (@markednicdao) gepostetes Foto am

Flash back Friday #fingermouthing

Ein von markednicdao (@markednicdao) gepostetes Foto am

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein