Fitbit Aria Wi-Fi Waage im KlonBlog-Test

Gadgets KlonBlog Wir testen - 9. Jul. 2012 von Annika // 2 Kommentare

fitbit-aria-klonblog-test2
Wir haben euch vor Kurzem den Fitbit Ultra Aktivitäts- und Schlaftracker vorgestellt, mit dem man seine täglichen Aktivitäten aufzeichnen und auswerten kann. Um das System noch vollständiger zu machen, hat Fitbit inzwischen auch eine passende Waage herausgebracht. Aria heißt sie und wenn man sich mit ihr wiegt oder andere Werte ermittelt, werden die auch gleich per Wi-Fi mit in den Fitbit-Account eingefügt und sind eine tolle Ergänzung zum Tracking des Fitbit Ultra.

Beim Auspacken aus dem schick gestalteten Karton macht die Aria gleich einen guten Eindruck, oben hat sie eine ebene Glasfläche und unten ein gewelltes Plastikgehäuse. Das Design ist sehr schick und dennoch dezent gehalten. Auch vom Gewicht her wirkt sie solide und hochwertig.

Um zu Starten muss man nur den gelben Streifen aus dem Batteriefach ziehen, schon ist die Waage bereit zum Setup. Nun lädt man die Fitbit-Software von der Webseite runter, installiert sie und logt sich mit seinem Fitbit-Account ein. Dann kann man der Waage einen Namen geben und sie mit seinem WLAN-Netzwerk verbinden, indem man den übersichtlichen Anweisungen der Software folgt.

Aria kann man nun mit bis zu 8 Personen in einem Haushalt benutzen. Dazu muss aber jeder Benutzer einen Fitbit-Account anlegen oder er wird nur als „Guest“ benannt. Alle angemeldeten Benutzer erkennt die Waage von nun an allein und man muss sich nur noch draufstellen und alle Daten werden an den eigenen Account gesendet und sind für die anderen Nutzer nicht einsehbar. Neben dem Gewicht ermittelt Aria auch den BMI und den prozentualen Körperfettanteil. Das geht aber nur barfuß, weil dabei ein kleiner Stromimpuls durch den Körper geschickt wird.

Gleich nach dem Wiegen kann man seine Daten schon in seinem Fitbit-Account betrachten und erhält einen guten Überblick über den Verlauf der letzten Tage und Monate. Mit den Messergebnissen und der WLAN-Übertragung waren wir sehr zufrieden und die Darstellung der Werte auf der Fitbit-Webseite ist auch sehr übersichtlich, auch wenn die Webseite in anderen Belangen noch ihre Schwächen aufweist, wie wir ja bereits im Zusammenhang mit dem Fitbit Ultra berichtet hatten.

Auch bei der Aria kann man wie beim Fitbit Ultra Badges gewinnen für bestimmte erreichte Ziele oder auch seine Ergebnisse mit Freunden und Wettstreitern teilen. So wird das tägliche Wiegen schon fast zu einem Spiel und motiviert zusätzlich, seine gesetzen Ziele zu erreichen. Die Waage kann man natürlich auch ohne den Fitbit Ultra benutzen, aber zusammen geben sie einem ein vollständiges Bild über den eigenen Körper und alle Aktivitäten. Wir sind ziemlich begeistert und glauben, dass das sicherlich vielen so gehen wird, die die Aria und den Fitbit Ultra ausprobieren.

Die Fitbit Aria Waage gibt es in weiß oder schwarz für 119,99 € bei Amazon zu kaufen.

 

fitbit-aria-klonblog-test5

 

fitbit-aria-klonblog-test6

 

fitbit-aria-klonblog-test7

 

fitbit-aria-klonblog-test8

 

fitbit-aria-klonblog-test9

 

fitbit-aria-klonblog-test3

Bildmaterial Fitbit.com / HBI

 

 


2 Kommentare [ Trackback | RSS 2.0 ]

Dein Kommentar »

(bitte keine Keyword-Namen)

(wird geheim gehalten)

« »




Kategorie: Art

„Skeleton of Color“: Hier geht’s um Leben und Tod - skeleton of color performance art by butch locsin 00
„Melting Memories“ von Refik Anadol – hier werden die Erinnerungen wach - swish 1
Versüße Deine Kreativität mit Adobe Creative Cloud zum Sonderpreis - adobe chris wiegandt 02

„Skeleton of Color“: Hier geht’s um Leben und Tod

„Melting Memories“ von Refik Anadol – hier werden die Erinnerungen wach

Versüße Deine Kreativität mit Adobe Creative Cloud zum Sonderpreis

Kategorie: News

Wir haben verstanden: Wörterbuch AfD – Deutsch - woerterbuch afd deutsch
PocketSprite: Retro-Gaming-Spaß für die Hosentasche - pocketsprite 07
KlonBlog auf Tour: Der neue Kobold Saugwischer von Vorwerk - vorwerk sp600 klonblog hamburg 01

Wir haben verstanden: Wörterbuch AfD – Deutsch

PocketSprite: Retro-Gaming-Spaß für die Hosentasche

KlonBlog auf Tour: Der neue Kobold Saugwischer von Vorwerk

Kategorie: KlonBlog auf Tour

KlonBlog auf Tour: Der neue Kobold Saugwischer von Vorwerk - vorwerk sp600 klonblog hamburg 01
KlonBlog auf Tour: Mit dem Jaguar XF Sportbrake im Taunus - jaguar klonblog tour15
KlonBlog on Tour: Weltpremiere des G3 UNFOLD - unfold klonblog 0106

KlonBlog auf Tour: Der neue Kobold Saugwischer von Vorwerk

KlonBlog auf Tour: Mit dem Jaguar XF Sportbrake im Taunus

KlonBlog on Tour: Weltpremiere des G3 UNFOLD