Flexible Mini-Bleibe: Dieses mobile Haus ist ausbaufähig und zwar auf Knopfdruck


Nicht nur in den USA ist das Leben off-grid zum Trend geworden. Mobile Wohnraumlösungen zum Sensationspreis mit Nachhaltigkeitsfokus versprechen Freiheit und Unabhängigkeit, nicht nur vom Stromanbieter, sondern generell – perfekt für alle mit einem nomadischen Lifestyle. Doch die kleinen „Schneckenhäuser“ haben einen großen Nachteil: Man wohnt in ihnen ein bisschen wie in einer Streichholzschachtel. Das Team der kanadischen Tiny-House-Schmiede ZeroSquared hat sich dem Problem vom Leben nach dem Motto „quadratisch, praktisch, jedoch nicht so gut“ angenommen und das Häuschen „Aurora“ geschaffen.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Minihäusern on the road verfügt dieses Exemplar über getrennte Bereiche für Wohnen und Schlafen. Das Beste dabei: Das Doppelbett befindet sich zu ebener Erde und man muss nicht erst in ein Zwischengeschoss fürs Nickerchen klettern. Doch wie ist das möglich? Schließlich ist der Platz in einem Tiny House, wie der Name andeutet, sehr begrenzt. Ganz einfach: Man verpasst der Hütte Extensions! Auf Knopfdruck geht „Aurora“ in die Breite. Durch diese flexible Lösung werden ganze 9 zusätzliche Quadratmeter Wohnfläche geschaffen – ein echtes Plus für die Lebensqualität.

A revolutionary tiny home designed by a team of award winning designers and constructed as a partnership between Creative Coefficient and Westwind Design Group, who have been making unique creations for over 37 years.“










(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein