Flirtmoji: Neue NSFW Emojis für Dirty Talk übers Smartphone

Flirtmoji
Die altbekannten Emojis bekommen mal wieder neue Gesellschaft. Verantwortlich dafür sind Katy McCarthy und Jeremy Yingling, die – natürlich nur zu Forschungszwecken – beide gerne Pornos gucken. Sie haben Flirtmoji ins Leben gerufen. Dahinter verstecken sich sehr freizügige Emojis, wie ihr weiter unten sehen könnt. Kreiert wurde diese Variante „to empower people of all sexualities to communicate their desires“, so das Designer-Duo. Neben den 43 Icons, kann man sich noch weitere Sets wie „Toyland“ oder „Fetish 101“ dazukaufen.

Flirtmoji2
Flirtmoji3
(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein