Flirtmoji: Neue NSFW Emojis für Dirty Talk übers Smartphone

Design - 5. Feb. 2015 von Carina // Kommentare

Flirtmoji
Die altbekannten Emojis bekommen mal wieder neue Gesellschaft. Verantwortlich dafür sind Katy McCarthy und Jeremy Yingling, die – natürlich nur zu Forschungszwecken – beide gerne Pornos gucken. Sie haben Flirtmoji ins Leben gerufen. Dahinter verstecken sich sehr freizügige Emojis, wie ihr weiter unten sehen könnt. Kreiert wurde diese Variante „to empower people of all sexualities to communicate their desires“, so das Designer-Duo. Neben den 43 Icons, kann man sich noch weitere Sets wie „Toyland“ oder „Fetish 101“ dazukaufen.

Flirtmoji2
Flirtmoji3
(via)


Dein Kommentar »

(bitte keine Keyword-Namen)

(wird geheim gehalten)

« »




Kategorie: Design

Nautisches Bastelvergnügen: LEGO bringt Buddelschiff mit 962 Teilen heraus - lego ship bottle 4
Orijeen Studio designt moderne Möbel mit Farbwechsel - orijeen studio möbel 7
Kühles Understatement: „Sky House“ im kanadischen Ontario - sky house coryn kempster 7

Nautisches Bastelvergnügen: LEGO bringt Buddelschiff mit 962 Teilen heraus

Orijeen Studio designt moderne Möbel mit Farbwechsel

Kühles Understatement: „Sky House“ im kanadischen Ontario

Kategorie: Gadgets

Smarte Weihnachten: Mit oder ohne Apple Watch? - apple watch 8
10 Weihnachts-Geschenkideen, über die sich jeder Gourmet freut - geschenkideen geniesser
10 Weihnachts-Geschenkideen, über die sich jede Frau freut - geschenkideen frauen

Smarte Weihnachten: Mit oder ohne Apple Watch?

10 Weihnachts-Geschenkideen, über die sich jeder Gourmet freut

10 Weihnachts-Geschenkideen, über die sich jede Frau freut

Kategorie: Fun

Tracey Ullman Show – eine freundlich-witzige Angela-Merkel-Parodie - angela merkel pokerface 1
Fünf gruselige Sex-Spielzeuge für Halloween - halloween sextoys00
Ein Foto, zwei Blickpunkte – Paarfotos auf Instagram offenbaren Erstaunliches - couples instagram 5

Tracey Ullman Show – eine freundlich-witzige Angela-Merkel-Parodie

Fünf gruselige Sex-Spielzeuge für Halloween

Ein Foto, zwei Blickpunkte – Paarfotos auf Instagram offenbaren Erstaunliches