„Food“ von Michaela Mihalyiová: Die Sinnlichkeit des Essens


Michaela Mihalyiová ist eine Absolventin der Prager Film- und Fernsehfakultät der Akademie der Musischen Künste. Im Rahmen ihres Studiums erstellte sie einen Kurzfilm, für den sie lediglich aus buntem Papier ausgeschnittene Objekte verwendete. In „Food“ spielen ein Mann und eine Frau mit, die die drei wichtigsten Mahlzeiten des Tages auf ihre eigene Art und Weise genießen. So taucht der Mann zum Frühstück erst einmal nackt in seine Tasse Kaffee ab.

Beim Mittagessen flirtet die Frau mit Hilfe der Nudeln in der Buchstabensuppe, und am Abend geht es in den Spaghetti mit Tomatensauce ordentlich rund. Die Idee für den gut eine Minute langen Clip hatte Mihalyiová, als sie sich eines Morgens ihren Espresso schmecken ließ. Dabei muss sie sich wohl überlegt haben, wie es wäre, im Kaffee zu baden. In den nachfolgenden zwei Wochen verbrachte sie dann viel Zeit mit Schere und Papier.


(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein