Fotografie: Allein auf dem Spielplatz…


… und dazu noch in tiefster Nacht findet sich oft der japanische Fotograf Kito Fujio wieder. Was er da sieht, begeistert und erschreckt zugleich. Nein, es sind keine Gespenster unterwegs und keine Zombies wandern über die verlassenen Spielplätze.

Doch wie seltsam erscheinen im Dunkeln die bei Tag so harmlosen Elefanten und Krokodile, Roboter und Heuschrecken! Das bekannte wirkt fremd, gar gruselig. Verstärkt wird der Effekt durch die Beleuchtung, von dem Künstler mit viel Bedacht inszeniert. Viele Objekte werden offensichtlich nicht nur von außen, sondern auch von innen angeleuchtet, um die erwünschte Wirkung zu maximieren.
Eine originelle Idee und sehr professionelle Ausführung.

Hoffentlich bekommen die Kids diese Bilder nicht zu Gesicht, sonst trauen sich nicht mehr, im Rachen eines Walfisches oder zwischen den Zähnen eines gehörnten Riesen zu spielen.













Copyright by Kito Fujio (via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein