FOTOGRAFIE: So sehen Crash-Cars von innen aus

car-crash-studies
Normalerweise zeigen wir euch hier im Blog ja öfter mal schicke Karren. Diesmal wirds aber nicht so hübsch. Von diesen Autos ist nämlich nicht mehr viel übrig. Fotograf Nikolai Howalt aus Kopenhagen hat diese Vierräder nach verschiedenen Unfällen fotografiert. So sieht man also noch den einen oder anderen Blutspritzer, jede Menge Glasscherben und natürlich ganz persönliche Gegenstände im Auto. Ganz schön gruselig!

car-crash-studies2
car-crash-studies3
car-crash-studies4
car-crash-studies5
car-crash-studies6
car-crash-studies7
(via)

4 Kommentare

  1. Von ausen sieht man solche kaputten Autos ja öfters, aber das mit den Blutspritzern im Innenraum ist echt heftig. Wobei man sagen muss, das die gezeigten Autos vom Innenraum zu urteilen mind. 10 Jahre alt sind (außer der Cayenne). Mittlerweile ist die Sicherheit in den Fahrzeugen schon ein Stückchen weiter.

    Also Fuß vom Gas und lieber etwas später ankommen.

  2. Je nach dem wie die Unfälle zu stande gekommen sind sieht man, dass nur der teure Posche noch gut weggekommen wäre. Der rest ist ja eher schlecht. Wieso sind die Airbags eigentlich nicht drausen? Interessante Frage :)

  3. Wenn ich solche Bilder sehe, muss ich mich zum Teil echt fragen, wie die Sicherheitsbestimmungen bei den meisten Fahrzeugen aussehen. Dass viele Hersteller – vorallem aus Billigproduktionen – zu meist gar keine richtige Sicherheit bieten, das war ja bereits aus der Vergangenheit bekannt.

    Aber das ist natürlich nur eine Seite eines solchen Unglücks. Denn viele Unfälle passieren auch aufgrund einer nicht angepassten Geschwindigkeit. Da sollte man wirklich lieber ein wenig langsamer fahren. Lieber etwas später ankommen als unter Umständen gar nicht…

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein