Fotos & Dateien schneller verschieben mit der Samsung SSD 860QVO von Cyberport

Als Blogger und Ladenbesitzer habe ich tagtäglich mit Daten zu jonglieren. Während wir Beiträge planen, werden im Naschhaus bereits süße Neuzugänge in Szene gesetzt und fotografiert. Dazwischen wartet die Buchhaltung auf mich. Der Spagat zwischen Theke und Schreibtisch besteht auch darin, all die Fotos, Videos, Tabellen und andere Dateien schnell und unkompliziert dorthin zu transferieren, wo sie gerade gebraucht werden.

Festplatten vs. SSD – denn Zeit ist Geld

Mit normalen Festplatten kommt man da leider nicht weit. Wollte ich die gesamte Fotoausbeute eines Bloggerevents von A nach B bewegen, könnte ich mir mindestens einen Kaffee in der Zeit kochen. Die Zeit habe ich einfach nicht. Deshalb setze ich schon seit Jahren auf SSD-Platten, um Notebooks und Computer in Sachen Schnelligkeit zu pimpen.

Vor ungefähr acht Jahren habe ich mir ein neues Macbook bestellt und da führte kein Weg an einer SSD-Platte vorbei. Die hat damals direkt über Apple satte 800 Euro Aufpreis gekostet – für schlappe 128 GB. Das waren noch Zeiten! Die Unterschiede waren aber schon damals erheblich. Der Rechner bootete in wenigen Sekunden. Große Dateien konnte ich innerhalb kürzester Zeit verschieben.

Samsung SSD : It's not your fault (Full)

SSD-Platte als Frischzellenkur für alten Mac mini

Und jetzt? War mein Mac mini an der Reihe. Das kleine Kraftpaket leistet mir seit Jahren gute Dienste, aber genau deshalb legt es keine Rekordsprints mehr hin. Aber soll ich den Mac mini deshalb gleich aussortieren? Da kam mir Cyberport mit dem Angebot die Samsung SSD 860QVO zu testen ganz gelegen. Ob ein Terabyte SSD meinem Mac mini wohl auf die Sprünge helfen würde?

Eine SSD, der man vertrauen kann – Der Nachfolger der weltweit extrem erfolgreichen 850-EVO- Serie ist die Samsung SSD 860 EVO. Das neue Laufwerk wurde speziell für Notebooks und PCs konzipiert, basiert auf der neuesten V-NAND Speichertechnologie und einem auf die Verarbeitung spezieller Algorithmen optimierten Controller. Das neue SSD-Modell bietet dadurch eine sehr hohe Leistung und ist in verschiedenen Kapazitäten und Formfaktoren erhältlich.

Bevor ich das ausprobieren konnte, galt es bis zum Innersten des quadratisch-praktischen Rechners vorzudringen. Das eine oder andere Notebook habe ich in der Vergangenheit geöffnet, einem Mac mini habe ich bis dato jedoch nicht auf den Zahn gefühlt. Ein bisschen Aufregung war dabei, aber hey, in nur wenigen Schritten ist der Apple-Desktop-Computer auch geöffnet. Das richtige Werkzeug und eine gute Anleitung machen den Unterschied.

Ich habe dieses hier bei Youtube gefunden, damit ist es Kinderleicht.

Apple Mac Mini SSD einbauen | Festplatte tauschen Tutorial | iDomiX

Apple Mac Mini SSD einbauen | Festplatte tauschen Tutorial deutsch | iDomiX

Für die Operation am offenen Computerherz habe ich etwa 30 Minuten gebraucht und seitdem läuft der Mac mini. Der SSD-Hardware-Jungbrunnen sorgt dafür, dass der Mac mini jetzt keine zwei bis drei Minuten mehr zum Hochfahren braucht, sondern binnen zwanzig Sekunden inklusive aller Apps und Erweiterungen, die man über die Jahre so im Autostart angesammelt hat, startklar ist.

Photoshop öffnet direkt. Word und Excel sind kaum angeklickt und schon bereit, selbst das Surfen im Browser geht gefühlt schneller. Doch lassen wir Zahlen sprechen.

Die Leistungsdaten laut Hersteller von bis zu 550 MB/s lesend, 520 MB/s schreibend und bis zu 97.000 IOPS in der Spitze suggerieren zunächst, dass die 860 QVO ein vergleichbares Leistungsniveau wie die 860 EVO oder andere SATA-SSDs mit TLC-NAND liefert.

  • SATA SSD für eine verbesserte PC-Leistung im täglichen Einsatz
  • Gut geeignet als Alternative zur HDD (Festplatte)
  • Bis zu 3,6 Mal schneller als eine HDD mit Datenübertragungsraten von bis zu 550 MB/s
  • Intelligent TurboWrite Puffer für maximale Schreibleistung bei langandauernden Arbeitslasten

Ich habe beim Test unterschiedliche, aber immer sehr gute Werte bekommen: beim Lesen 400–450 MB/s und beim Schreiben bis zu 400 MB/s. Brauche ich so viel überhaupt? Schneller geht’s auf jeden Fall und zum Thema „Daten verschieben und teilen“ habe ich auch noch einen Hack gefunden.

Foto Copyright by Samsung

Externe Festplatte mit SSD aufrüsten und schneller Daten verschieben

Denn es kommt immer wieder vor, dass ich große Videodateien, Unmengen von Bildern usw. auslagern oder jemandem zur Verfügung stellen muss. Da kommen USB-Sticks wirklich an ihre Grenzen. Kurzerhand habe ich selbst nochmal 107 Euro in eine Samsung SSD 860 QVO bei Cyberport investiert und damit eine externe Festplatte aufgerüstet. Eine Videodatei mit zwei Gigabyte übertrage ich jetzt in nicht einmal zwanzig Sekunden auf die getunte USB-3.0-Festplatte. Zum Vergleich: Beim USB-Stick dauert das Prozedere mehrere Minuten.

Egal ob du dein etwas angestaubtes Notebook oder deinen treuen, aber lahmen Rechner vor dem Schrottplatz retten möchtest oder einfach schneller Dateien hin- und hertauschen möchtest, mit der SSD von Samsung ist beides möglich – und das zu einem Schnäppchenpreis.

Fotos Copyright by Samsung & KlonBlog.com
Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung durch Cyberport

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein