Fotos für Marie Claire von Peter Lippmann

Keine Angst, es ist ja nur ein Foto. Sehr gewagt sind die Modefotografien von Peter Lippmann. Die Kombination von kleinen bis großen Viechern die wir auf keinen Fall auf unserer Haut spüren möchten und den wunderbaren Luxusartikeln, die wir begehren und aufjedenfall an uns spüren wollen, mutet etwas seltsam an. Geht das überhaupt zusammen oder werden wir so abgestoßen, dass wir uns abwenden? Ich finde, es funktioniert wunderbar. Dieses befremdende Gefühl, das leichte Kribbeln im Nacken bleibt einfach als Erinnerung, was die Fotos mit ihren gezeigten Produkten noch anziehender macht. Lustig und ja auch nicht besonders ekelig sind seine eitlen Hühner oder die Hunde, die die super teuren Schuhe zerfetzen. Die Art Mode ins rechte Licht zu rücken, hat wirklich einen sehr nachhaltigen Charakter. Das kleine Kribbeln im Nacken setzt sofort ein, wenn ich an die netten Tierchen denke.

 

 

 

Copyright der Fotografien: Peter Lippmann

 

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein