Fotoserie von Claire Droppert macht winterliche Stille sichtbar


Draußen wird es winterlich kalt. Während wir uns warme und heimelige Plätzchen Zuhause, in Cafés oder anderswo suchen, zieht sich auch die Natur zurück, verliert etwas von dem bunten Leben des Sommers und kommt für eine gewisse Zeit zum Stillstand. Kann man dieses akustische Schweigen auch sehen?

Die niederländische Fotografin Claire Droppert hat in ihren zwei Serien „Silence I“ und „Silence II“ versucht, die Zeit der Stille im Bild einzufangen. Dazu gehören weite Schneefelder, nebelige Wald- und Seenlandschaften und Naturimpressionen, aus denen jegliche Bewegung genommen zu sein scheint. Ihre Ästhetik zeigt auf geheimnisvolle Weise die Schönheit dieser winterlichen Einkehr und gibt der Stille damit ein Gesicht.







Copyright by Claire Droppert (via)

2 Kommentare

  1. Hallo,bin grad zufällig auf deine Seite gestoßen und wollte dir ein lieben gruß dalassen.
    Sehr sehr schöne Fotos,besonders gut gefällt mir das erste mit dem Hund sehr schönes Panorama.
    mach weiter so.
    lg andre

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein