FreelandBuck entwirft die Mini Living Urban Cabin – ein Statement für minimalistischen Komfort

Leben im Kleinformat, aber mit Komfort. Den ökologischen Fußabdruck auf ein Minimum reduzieren und das Leben genießen – das Projekt Mini Living passt perfekt zum „MINI“, dem Hersteller von kultigen Kleinwagen. Das Kleinsthaus Urban Cabin – ein Teil des Mini-Living-Projekts und die bereits dritte Auflage von dem „Tiny-House“ – wurde im Rahmen des diesjährigen LA Design Festivals präsentiert. Auf dem Dach einer alten Fabrik aufgebaut, bietet das Häuschen einen herrlichen Blick auf die sonnige Stadt.

MINI LIVING is a translation of our key principle, the creative use of space, into real solutions for how we live, work and interact in our cities. Working with a small footprint in mind, we seek to answer these challenges in a way that combines our design knowledge with the spirit of experience – and fun.“

Die Kreativagentur FreelandBuck wurde mit der Gestaltung des kleinen urbanen Domizils beauftragt und entwarf zwei kompakte Haushälften mit einem Patio dazwischen. Hier ist alles eng beieinander und vom Bett bis zur Küche sind es nur ein paar Schritte. Der Innenhof ist mit semitransparenten Paneelen überdacht und wirkt herrlich sonnendurchflutet.

Wenn es nach MINI geht, dann sieht genauso so die Zukunft des Wohnens aus. Nun ja, wir – oder unsere Nachkommen – werden’s sehen.








Mini: steps into tiny living with flexible micro-apartment concept for LA

(via) Copyright Mini Living by BMW Group I FreelandBuck

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein