Für Genießer? Wandgemälde „Chateau de Ludo“ in Paris

Wenn du gerade auf Pariser Asphalt wandelst, kann es gut sein, dass du an diesem Artwork von Ludo vorbeikommst. „Chateau de Ludo“ heißt das neue Mural des französischen Künstlers und zeigt, in Ludos typischem Stil, ein überwiegend graues Wandgemälde mit zart grünen Akzenten. Als Motiv hat sich der Herr aus Paris eine Weinflasche gewählt, jedoch mit ungewöhnlichem Etikett.

Drawn with the precision of botanical illustrations, Ludo’s new order of hybrid organisms is both elegant and fierce. Armoured vehicles spawn stag beetle horns; carnivorous plants bare rows of hunting-knife teeth; bees hover, hidden behind gas masks and goggles; automatic weapons crown the head of sunflowers; human skulls cluster together like grapes.“

Zur Weinrebe arrangierte Totenköpfe zieren die Flasche, während brennendes Papier neben dem Flaschenhals durchaus Assoziationen mit einem Molotowcocktail wachruft. Diese mit einem Augenzwinkern angefügte Bildnotiz ist Ausdruck von Ludos schwarzem Humor, welcher sich durch sein gesamtes Schaffen zieht, wie auch seine zweite Arbeit in der französischen Hauptstadt weiter unten zeigt.



Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein