Gar nicht stumpf: Messer schärfen, aber richtig

Irgendwie ist es paradox, aber ein scharfes Messer ist die beste Verletzungsvorsorge in der Küche. Denn wann schneidest du dir in den Finger? Wenn du mit der Klinge abrutschst, weil die Schneide nur mit Nachdruck durch die Zutaten fährt. Das kann dir mit einem scharfen Messer nicht passieren. Trotz guter Pflege (bitte nicht in den Geschirrspüler!) wird selbst ein gutes Messer bei regelmäßigem Gebrauch irgendwann stumpf. Wie du es richtig schärfst, erklärt der Profi.

In this video Vincent, one of Korin’s master knife sharpeners, will show you how to properly sharpen your knife. Using a whetstone instead of honing steels or pull sharpeners, your blade will last longer and retain its edge better.“

Vincent Kazuhito Lau arbeitet als Messerschärfer bei der Edelmesserschmiede Korin in New York. Sein Werkzeug der Wahl? Ein Wetzstein, den er zuvor fünfzehn bis zwanzig in Wasser einweicht. Was es anschließend beim Abziehen zu beachten gibt, erfährst du im Video.

How to Properly Sharpen a Knife with a Master Sharpener

(via) Copyright Munchies

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein