Gastartikel: Hornbach – Das grenzenlose Haus

Werbung - 20. Aug. 2010 von Andreas // 3 Kommentare

Singende Mitarbeiter bei Obi, 20 % auf alles (außer Tiernahrung) bei Praktiker oder die Hymne des Machens bei Hornbach, Baumarkt-Werbung begeistert uns schon seit Jahren. Im Zeitalter von cross-medialen Kampagnen ergreift Hornbach nun neue Wege und erobert das Internet.

Im Folgenden möchten wir Euch gerne die neue Kampagne des Baumarkts vorstellen, der uns schon im letzten Jahr mit einem grandiosen Werbespot („Die Hymne des Machens / Mach es zu deinem Projekt“) begeistert hat und damit sogar den ein oder anderen Nagel beim ADC gewinnen konnte. Unter dem Claim „In jeder Hütte steckt ein Heim“ startet Hornbach eine bisher nicht da gewesene Social Media-Offensive.

Die neue Hornbach-Werbekampagne: In jeder Hütte steckt ein Heim

Aber fangen wir vorne an. Gemeinsam mit dem Regisseur Woof Wan-Bau alias Joji Koyama hat Hornbach einen 9:50 Minuten langen Kurzfilm mit dem Titel „Das grenzenlose Haus“ entwickelt, welcher am 31. Juli 2010 „on air“ ging. Soweit nichts besonderes, allerdings wurde dieser auf tolle Art und Weise beworben. Auf dem eigenen Twitter-Account und der eigens für die Kampagne eingerichteten Facebook-Fanpage wurde ordentlich Wirbel gemacht und mit der Zielgruppe kommuniziert. Mit Fotos und Videos wurde den Besuchern ein Einblick in die Dreharbeiten gegeben und so die eigentliche Kampagne auf faszinierende Art und Weise vorbereitet.

Kampagnenstart mit dem Kurzfilm: Das grenzenlose Haus

Schließlich mündeten die Ankündigungen des Kurzfilms in einer exklusiven Preview für alle Facebook-Fans. Ein wirklich kluger Schachzug, denn durch die Neugier der Besucher sprach sich die Kampagne schnell herum und Hornbach freute sich über mittlerweile knapp 5000 Fans.

das-grenzenlose-haus-preview

Ebenfalls eine nette Spielerei, war die „Zugangseinschränkung“ für die Premieren-Besucher. Hierfür musste man das obige Bild ausdrucken, auf einen speziellen Button auf der Kampagnen-Website klicken, seine Webcam starten und das Bild in die Kamera halten. Etwas kompliziert, aber doch äußerst detailverliebt gemacht.

Einige Details zum Kurzfilm: Das grenzenlose Haus

Aufgenommen wurde der Kurzfilm vor wenigen Monaten in der rumänischen Hauptstadt Bukarest. Inhaltlich handelt die Geschichte vom Hauptdarsteller, Herrn Pascal, der aus einer kleinen, unscheinbaren Hütte ein grenzenloses Heim schaffen möchte. Auf dem steinigen Weg dieses Ziel zu erreichen, muss er einige Male gegen die Widerstände seiner Nachbarn ankämpfen um schließlich doch Ihre Herzen zu gewinnen. Im kompletten Film wird kein einziges Wort gesprochen, dies hat den Vorteil, dass er in allen Ländern in denen Hornbach vertreten ist (u.a. Deutschland, Österreich, Niederlande, Tschechien, Luxemburg, Schweiz, Schweden, Slowakei, Rumänien) verwendet werden kann.

Ebenfalls interessant ist, dass der Kurzfilm in einigen, ausgewählten Kinos gezeigt wurde.

Was ist das Besondere an der Hornbach-Kampagne?

Die Kampagne hat unheimlich viele Facetten, auf die man bei so manch anderen Kampagne häufig lange wartet. Insbesondere der ganzheitliche und intermediale Ansatz ist es, der uns begeistert. Einerseits die Präsenz auf allen wichtigen Portalen (Facebook, Twitter, Youtube) und die direkte Kommunikation mit der Zielgruppe, andererseits die folgenden Offline-Kampagnen im Fernsehen, Print und in den Verkaufsräumen. So muss eine Kampagne zelebriert werden. Nur so kann Sie zum vollen Erfolg führen.

Die Zielgruppe wird mit in die Kampagne einbezogen und aufgefordert zu kommunizieren. Durch die filmischen und fotografischen Einblicke in die Dreharbeiten wurde Neugier geweckt, welche bei der Veröffentlichung, zumindest in unseren Augen, nicht enttäuscht wurde. Ebenfalls die Tatsache, dass alle Charaktere aus dem Kurzfilm auf Facebook zu finden sind, zeigt uns, dass hier wirklich detailverliebte Arbeit geleistet wurde.

Die Idee, einen Kurzfilm zum Kampagnenstart zu verwenden wirklich ungewöhnlich und absolut genial. Es ist allerdings nicht nur die „Idee“, sondern vor allem auch die Umsetzung, die begeistert. Die knappen 10 Minuten sind ein Fest für jeden Heimwerker und regen, getreu dem Motto „es gibt immer was zu tun“, zum Selbermachen an.

Ebenfalls interessant ist die Tatsache, dass Hornbach mit drei unterschiedlichen Agenturen an dieser Kampagne gearbeitet hat. Mit im Boot waren die federführende Agentur „Heimat“ (aus Berlin), die Social Media- und PR-Schmiede „Achtung“ (aus Hamburg) sowie die Agentur „Crossmedia“ (aus Düsseldorf), welche für die Medienplanung verantwortlich ist. Es scheint also nicht nur das grenzenlose Haus, sondern auch die grenzenlose Marketing-Kampagne zu geben.

Nun interessiert uns Deine Meinung! Wie gefällt Dir die Hornbach-Kampagne? Hattest du schon vor unserem Artikel davon gehört? Spricht dich der Kurzfilm an und gewinnt Hornbach deine Sympathien? Wir freuen uns auf Deine Kommentare!

Vielen Dank an die Blogger-Kollegen von Detailverliebt für diesen ausführlichen und, und wie ich finde, sehr interessanten Artikel, der eine aktuelle Kampagne mal von allen Seiten versucht zu beleuchten. Und wenn ihr den KlonBlog mögt, werdet ihr auf Detailverliebt.de sicher auch auf eure Kosten kommen. Mit besonderer Liebe zum Detail wird man dort täglich über Design, Fotografie, Marketing und allerlei weiteres Kreatives informiert. Schaut mal vorbei.

 


3 Kommentare [ Trackback | RSS 2.0 ]

  • Hier noch mal eine Ode auf den neuen Hornbach-Film von @_detailverliebt im Klonblog http://bit.ly/9mu4x0 ^ks

  • Katharina sagt:

    Mir gefällt die Hornbach Kampagne auch richtig gut! Und sympathisch war mir Hornbach auch schon wegen der vorherigen Aktionen.

    Wobei ich hier und da auch etwas nachvollziehbare Kritik gehört habe. Es ging so in Richtung „Und was soll ich jetzt damit?“ Sprich, der Film und die Kampagne enthalten so wenig „Werbung“ bzw. brechen so sehr mit klassischem Marketing, dass manche damit anscheinend nichts anfangen können.

    Auch wenn ich das Argument irgendwie nachvollziehen kann, sehe ich das Ganze eher als Imagewerbung und weniger als Produktwerbung. Ehrlicherweise war ich aber auch noch nie in einem Hornbach und suche deswegen auch nicht extra danach, wenn ich in den Baumarkt muss. Ob das aus Sicht von Hornbach aber das eigentliche Ziel war oder nicht, kann ich schwer einschätzen. Verkaufen will letztlich jeder, aber trotzdem denke ich nicht, dass das das Hauptziel war.

    So oder so finde ich es super, dass im Marketing auch gespielt wird – klassische Grenzen überschritten werden. Zum Glück gibt es noch Agenturen und Unternehmen, die Mut haben etwas auszuprobieren!

    P.S. Nur als kleines Gegenbeispiel: den besagten anderen Baumarkt meide ich aber u.a. wegen den singenden Angestellten! ;)

  • Luise sagt:

    Sehr sehr coole Strategie! Komplett neu, aber ich denke umso wirksamer! Man sieht: Ausprobieren lohnt sich!

Dein Kommentar »

(bitte keine Keyword-Namen)

(wird geheim gehalten)

« »




Kategorie: Art

„Melting Memories“ von Refik Anadol – hier werden die Erinnerungen wach - swish 1
Versüße Deine Kreativität mit Adobe Creative Cloud zum Sonderpreis - adobe chris wiegandt 02
"Paper Movements": Eginhartz Kanter lässt Zeitungen im Fahrtwind flattern - kinetische papier installationen die durch den fahrwind von vorbeifahrenden zuegen aktiviert werden 02

„Melting Memories“ von Refik Anadol – hier werden die Erinnerungen wach

Versüße Deine Kreativität mit Adobe Creative Cloud zum Sonderpreis

„Paper Movements“: Eginhartz Kanter lässt Zeitungen im Fahrtwind flattern

Kategorie: Fun

Popeye als realistische Actionfigur für Sammler – inklusive Spinat - realistic popeye the sailor action figure 03
Ein heißes Bad im Eis-Whirlpool - making hot tub ice 01
Frucht zerstört Frucht - slowmoguys fruit03

Popeye als realistische Actionfigur für Sammler – inklusive Spinat

Ein heißes Bad im Eis-Whirlpool

Frucht zerstört Frucht

Kategorie: News

Wir haben verstanden: Wörterbuch AfD – Deutsch - woerterbuch afd deutsch
PocketSprite: Retro-Gaming-Spaß für die Hosentasche - pocketsprite 07
KlonBlog auf Tour: Der neue Kobold Saugwischer von Vorwerk - vorwerk sp600 klonblog hamburg 01

Wir haben verstanden: Wörterbuch AfD – Deutsch

PocketSprite: Retro-Gaming-Spaß für die Hosentasche

KlonBlog auf Tour: Der neue Kobold Saugwischer von Vorwerk