„Genetic Portraits“ zeigen Erbgut im Splitscreen: So ähnlich sehen sich Familienmitglieder

Wer sind wir? Wo kommen wir her? Wie sehr prägt uns unsere DNA? Dem Grafikdesigner und Fotografen Ulric Collette kamen diese Fragen, als er eine Aufnahme von seinem Sohn am Computer bearbeitete. „Wow, wie ähnlich man sich doch sieht!“, so von Vater zu Sohn und umgekehrt. Die Idee für das Projekt „Genetic Portraits“ war geboren.

In der Folge hat der Kanadier einen Großteil der Familienchronik gephotoshoppt, um seine Verwandten im Splitscreen zu zeigen. In der direkten Gegenüberstellung treten die Ähnlichkeiten der Familienmitglieder deutlich hervor. Völlig unabhängig von Alter, Geschlecht, Frisur oder Kleidung können wir Übereinstimmungen zwischen Bruder und Schwester, Mutter und Sohn, Oma und Enkelin oder Cousin und Cousine ausmachen.

View this post on Instagram

Pour fêter les 10 ans du projet, j'offre maintenant la possibilité aux gens intéressés d'obtenir leur propre portrait génétique. Vous ressemblez soit à votre frère, à votre sœur, mère, père ou encore à votre jumeau? Rassemblez-vous en un portrait génétique et immortalisez votre ressemblance! À partir de 120$+tx par portrait. Offert dans la région de Québec uniquement pour le moment. MP pour plus d'informations et réservations. Mère / Fils: Ginette, 61 ans & Mathieu, 30 ans, 2013 Mother/Son: Ginette, 61 & Mathieu, 30, 2013 #geneticportraits #portraiture #photoshop #makeportraits #morphing #portraits_ig #pursuitofportraits #portraitoftheday #postthepeople #photographyislifee #portrait_ig #portraitphotographer #portraitphotography #portrait #photooftheday #photographe #photography #portraitmood #portraits  #portraitpage #headshots #pursuitofportraits #portrait  #photoshoot #life_portraits #genetics

A post shared by Genetic Portraits (@geneticportraits) on

(via) Copyright Ulric Collette I Teaser Screenshot Instagram

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein