„Geometric Coffee Table“: Traditionelle Handwerkskunst trifft auf modernes Design


Die libanesische Designerin Nada Debs zählt schon jetzt zu den vielversprechendsten Neuzugängen 2017 auf dem KlonBlog. Eigentlich frage ich mich, warum wir das mit Herz Handgemachte dieser Dame aus Beirut nicht schon eher entdeckt haben. Sie versteht es, aus traditionell sensationell zu machen. Besonders gelungen ist meiner Meinung nach der Couchtisch „Geometric Coffee Table“ aus naturbelassenem, lediglich auf Glanz geschliffenem Akazienholz mit einem schimmernden Hingucker.

Am Rande des wuchtig-mächtigen Holztischs befinden sich sorgsam eingehämmerte, geometrische Formen aus Metall. Der Kenner spricht in diesem Fall von Tauschierungen oder Tausia. Eingeschlagene Linientauschierungen gehören zur hohen Kunst der nah- und fernöstlichen Handwerkskunst, haben jedoch auch in Europa Tradition. Im Englischen ist der Begriff „Damascening“, abgeleitet von der syrischen Hauptstadt Damaskus, geläufig. In Anlehnung an aufwändig gewebte Teppiche und andere verzierte Textilien reflektiert der englische Begriff die überaus kunstvollen Holzverzierungstechniken aus Metall im Nahen Osten.






Copyright by Nada Debs

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein