GEWINNSPIEL: Gillette feiert den Vatertag mit dem neuen Gillette ProShield und wir verlosen 3 Exemplare

proshield-rasur-12
Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Gillette – Am 05. Mai ist mal wieder Vatertag – und eine gute Gelegenheit, sich seine Kindheit mit seinem Vater in Erinnerung zu rufen. Etwas, was wohl vielen von uns im Gedächtnis geblieben ist, ist die regelmäßige Rasur des Papas. Wenn er sich erst das Gesicht eingeschäumt hat, dann mit diesem komischen Gerät über Wangen, Kinn und Hals gefahren ist und am Ende wegen der fehlenden Gesichtshaare ganz anders ausgesehen hat, dann war das schon ein interessantes Erlebnis.

Und wenn du heute ein kleines Kind hast, dann setzt sich die Faszination der Rasur fort. Gerade weil ich mich relativ selten rasiere und gerne mal einen Drei-Wochen-Bart zur Schau stelle, freut sich meine Tochter immer wieder, wenn ich zum Rasierer greife. Fasziniert schaut sie mir dann dabei zu, wie ich die längst zu langen Haare in meinem Gesicht entferne. Wie das Unternehmen Gillette uns wissen lässt, braucht der Durchschnittsmann dafür rund 170 Rasierzüge – wobei bis zu 120 davon über Stellen gehen, die schon zuvor rasiert worden sind. Weil deshalb an diesen Stellen das schützende Rasiergel schon weg ist, hat Gillette den ProShield mit einem zusätzlichen Lubrastrip ausgestattet. Dieser befindet sich vor den Klingen und lässt diese sanft über die Haut gleiten. Das verhindert Irritationen und Rötungen der Haut.

proshield-rasur8
Somit hat der ProShield jetzt zwei Lubrastrips – einen vor und einen hinter den Klingen. Zudem sorgt die Flexball-Technologie dafür, dass der Rasierer praktisch jedes Haar entfernt – selbst an Stellen, die eher schwierig zu erreichen sind. Weil dadurch mehr Haare pro Zug erfasst werden, reduzierst du die Anzahl der Züge, die du zur gründlichen Rasur machen musst. Und das verringert die Hautirritationen zusätzlich. Erhältlich ist der ProShield auch in der blauen CHILL Variante, die deine Haut bereits während der Rasur kühlt.

proshield-rasur13
Wir verbinden den kommenden Vatertag übrigens gleich mal mit einem Gewinnspiel, an dem nicht nur die männlichen, sondern natürlich auch die weiblichen Leser teilnehmen können. Nichts lieben wir Männer schließlich mehr, als von unseren Frauen überrascht zu werden.

GEWINNSPIEL
Wir verlosen je einen Gillette ProShield an 3 unserer Leser bzw. Leserinnen.

Was ihr tun müsst
Lasst uns mit einem Kommentar an euren Erinnerungen an die väterlichen Rasuren teilhaben. Seid ihr auch in Schreikrämpfe ausgebrochen, wenn Rasur-Tag war und plötzlich ein fremder Mann aus dem Bad kam oder durftet ihr Papa vielleicht sogar manchmal beim Rasieren assistieren?

Teilnahmeschluss
Ihr habt bis zum 5. Mai um 12 Uhr Zeit eure Kommentare hier zu hinterlassen. Danach entscheidet der Zufallsgenerator über die 3 glücklichen Gewinner. Viel Glück euch! Der Versand der Gewinne erfolgt über Gillette.

proshield-rasur12Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung durch Gillette. Die Preise wurden von Gillette zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!
Teaser-Bild Copyright by Air Images / Shutterstock.com

17 Kommentare

  1. Mein Papa hatte lange einen Bart, so dass ich erst meinen Schreckmoment erlebte, als er ihn auf einmal abrasierte. Das war wirklich ein ganz fremder Mann!!! Jetzt würde ich ihm aber gerne diesen tollen Rasierer für eine sanfte Rasur zum Vatertag schenken!

  2. Mein Vater nutzte für die tägliche Rasur stets einen bestimmten Rasierschaum, dessen charakteristische Duftstoffe nicht nur die behandelten Flächen sondern dem ganzen Haus ein erfrischendes Aroma verliehen!

  3. mein Vater hab ich eigentlich nie unrasiert erlebt, wobei er schon damals nur Gillette nass und Braun (trocken) an sich heran lies, in Sachen scharfer Schnitt.

  4. Hallo,

    über meinen Vater kann ich leider nichts berichten, aber über meinen Opa :) Er hat sich täglich rasiert mit einem Elekto Rasierer und als Kind habe ich ihm gerne dabei zugesehen :D

  5. Wenn ich mir die alten Fotos von meinem Vater anschaue, erkenne ich ihn gar nicht mehr wieder. Er hatte meine komplette Kindheit durch einen Schnäuzer, den er erst jetzt im Alter abrasiert hat. Und das Resultat: Er sieht viel jünger aus als vorher!

  6. An den Sound aus dem Badezimmer, wenn mein Vater seinen Rasierer angeschmissen hat, kann ich mich supergut erinnern…
    gefallen hat er mir vorher und nachher gleichermaßen :-)

  7. da habe ich leider überhaupt keine interessante Story. Mein Vater hat sich tgl. elektrisch rasiert – und das war unspektakulär…

  8. Ist schon eine ganze Weile her. Mein Vater hat sich täglich nass rasiert und an guten Tagen durfte ich mir auch mal ein Stück Gesicht damit einschmieren. Das sah ganz lustig aus, diesen männlichen Rasierschaumgeruch mochte ich aber gar nicht und den von After Shave auch nicht und das ist bis heute so geblieben

  9. Ich kenne meinen Vater nur mit Bart.Nur einmal hat er ihn im Urlaub abrasiert, und ich dachte wirklich da steht ein Fremder. Gruselig!

  10. Hallo, ich werde nie vergessen, wie sich mein Vater mal den Schnäuzer komplett abrasiert hatte. Schrecklich, der Mund sah so ganz anders aus. Er hat ihn aber wieder nachwachsen lassen. Heute ist er fast weiß und so finde ich ihn am Schönsten.

  11. Wenn ich jetzt mal kurz darüber nachdenke, muss ich sagen daß es bei mir keine einschneidenden Erlebnisse von den Rasuren meines Vaters gibt :-)
    Mein Vater hat und hatte schon immer einen Vollbart und hat diesen immmer nur gestutzt … von daher hatte ich Rasurbedingt niemals einen fremden Mann in der Familie oder ähnliches

    Bei mir hingegen muss alles immer Blank und sauber rasiert sein – den Vollbart oder generell einen bart könnte ich mir für mich nicht wirklich vorstellen

    Viele Grüße
    Christian

  12. Wir haben soeben den Zufallsgenerator angeworfen und haben 3 Gewinner!

    Die Gewinner sind:
    Christian K.
    Melanie R
    Sven

    Ihr bekommt in diesem Moment eine Mail.
    Bitte antwortet mir kurzfristig darauf.

    Vielen Dank an alle anderen für die Teilnahme!

    Grüße

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein