Go Backpack: Geh mit Jack Wolfskin auf Abenteuerurlaub


Bist du gerne auf Reisen? Und ziehst du es dabei vor, die entlegensten Ecken der Welt mit dem Rucksack auf dem Rücken zu erkunden? Dann hat Jack Wolfskin jetzt die passende Aktion für dich: Go Backpack. Mit der ruft das Unternehmen dazu auf, auf eigene Faust zu reisen statt sich auf die festgetretenen Pfade des Pauschalurlaubs und der Sterne-Hotels zu begeben.

Jack Wolfskin motiviert dich dazu, auf deiner Abenteuerreise ein spannendes Video zu drehen. Dabei spielt eine Flagge eine entscheidende Rolle. Das 56 mal 56 Zentimeter große Stück Stoff mit der Aufschrift „Go Backpack“ bekommst du derzeit gratis dazu, wenn du ein beliebiges Produkt von Jack Wolfskin kaufst. Erhältlich ist die Flagge in den Farben Korallenrot, Himmelblau, Moosgrün und Saharabraun – was ähnlich variantenreich ist wie die Möglichkeiten, die dir das Backpacking bietet.

Mit deiner Flagge im Gepäck gehst du auf Reisen durch die Welt und drehst dein Video. Darin sollte sie dann zu sehen sein – an einem Ast wehend, auf deinem Rucksack festgebunden oder auf irgendeine andere Weise in Szene gesetzt. Ist das Video dann fertig, lädst du es auf der Aktionsseite www.go-backpack.com hoch. Anschließend wählt Jack Wolfskin die 500 spannendsten Videos aus und belohnt die jeweiligen Macher mit einer Money-back-Aktion. Sprich: Du bekommst das Geld für ein Jack Wolfskin-Produkt zurück, das du dir vor deiner Reise gekauft hast.


Weil es bei einem Backpacking-Abenteuer immer auch um den richtigen Rucksack geht, haben wir eine Empfehlung für dich: den Hobo King 85 PACK von Jack Wolfskin. Der fasst bis zu 85 Liter und ist damit für eine Reise um die Welt gedacht. Sein herausragendes Feature ist, dass er praktisch aus zwei Taschen besteht: Auf dem eigentlichen Rucksack gibt es nämlich das kleinere Day-Pack, das du bei Ausflügen als Umhänge- oder Hüfttasche benutzen kannst. So trägst du nicht ständig dein schweres Gepäck mit dir herum.

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung durch Jack Wolfskin

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein