Google Earth Timelapse bekommt ein großes Update

glacer-google-maps
Schon seit drei Jahren bietet Google ein Feature an, von dem wohl nicht allzu viele Leute überhaupt etwas wissen: Google Earth Timelapse zeigt dir im Zeitraffer, wie sich die Oberfläche der Erde in den letzten Jahren verändert hat. Genauer gesagt: in den letzten 32 Jahren. Denn bis ins Jahr 1984 kannst du dich virtuell zurückversetzen lassen und dir anschauen, wie Städte gewachsen und Eismassen geschmolzen sind.

Erst vor ein paar Tagen hat Google dem Feature ein richtig großes Update spendiert, über das du dich auf dem Blog des Unternehmens umfassend informieren kannst. Unter anderem wurde die Darstellung geschärft, außerdem wurden die vier Jahre zwischen 1984 und 1988 eingefügt. Insgesamt greift Google Earth Timelapse auf mehr als fünf Millionen Satellitenbilder zurück. Ist schön beeindruckend, aber auch beängstigend, was sich in ein bisschen mehr als einem Vierteljahrhundert auf unserer Welt getan hat.

Google Timelapse: Miami, Florida

 

Google Timelapse: Brisbane, Australia



(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein