Govaert & Vanhoutte verwandeln ein historisches Bauernhaus in ein Bed & Breakfast

farmhouse-burkeldijk-14
Manche Häuser können auf eine lange und bewegte Geschichte zurückblicken. In der belgischen Region Flandern gibt es etwa einen ehemaligen Farmgebäude-Komplex, der fast 180 Jahre alt ist und schon als Fort, als Aussichtspunkt und als Gefängnis gedient hat. Vor kurzem wurden die geschichtsträchtigen Bauwerke in ein Wohnhaus und ein Bed & Breakfast verwandelt. Dafür zuständig war das belgische Architekturbüro Govaert & Vanhoutte.

Die Architekten legten es verständlicherweise darauf an, das Alte mit dem Neuen zu verknüpfen. So wurde die Holzverkleidung beibehalten, die Fenster aber mit modernen Metallrahmen ausgestattet. Ein unterirdischer Durchgang aus Beton verbindet das Wohnzimmer der Besitzer mit den Gästehäusern, die in den früheren Scheunen untergebracht sind. Besucher des Hotels können unter anderem einen Indoor-Swimmingpool nutzen. Die Innenverkleidung der Räume wurde weitgehend beibehalten und bildet einen interessanten Kontrast zu den zeitgemäßen Möbeln.









(via) Copyright by Govaert & Vanhoutte

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein