Greenmoxie Tiny House – kleines Öko-Haus ganz groß

greenmoxie-tiny-house
Kleine Öko-Häuser sind nicht nur trendy, sondern vor allem praktisch. Während grüne Wohnmobile für Glamping & Co sehr reizend sind, geht der Mini-Öko-Haus-Trend noch weiter. Projekte wie das Alpha Tiny Home wollen nicht nur mobile Urlaubsunterkünfte bereitstellen, sondern leistbare, umweltfreundliche Wohnräume für die Zukunft schaffen. Die Kleinhäuser neuester Generation sind nicht mehr auf die Stromzufuhr von Campingplätzen angewiesen, sondern funktionieren völlig autark. So auch das Greenmoxie Tiny House.

Über eine Zugbrücken-Terrassen betritt man das gerade einmal knapp 32 Quadratmeter große Öko-Reich, das sich mit relativ geringen Einmalkosten von etwa 60.000 Euro als Lösung in jeder Immobilienkrise anbietet. Im Greenmoxie Tiny House wurde an alles gedacht: Recycletes Holz, stromsparende LEDs, Solarpaneele auf dem Dach und jede Menge Stauraum versteckt in Multifunktionsmöbeln sowie dem Treppenaufgang zum Mezzanin.












Copyright by Greenmoxie Tiny House (via)

2 Kommentare

  1. Gefällt mir sehr. Das Holz, die Farben und die kleine, ulkige Form. Vollkommen ausreichend für eine Person. Bei dem Preis könnte man natürlich schon fast in eine normale Wohnung investieren. ;)

  2. Ja und wo genau darf man die in Deutschland hinstellen und fest drin wohnen? Das interessiert mich sehr, ich hätte gerne so ein tiny Haus! Aber in Deutschland ist es nicht GMX einfach oder???

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein