Wasseruhr – grossartige Idee

Auf diese genial-umgesetzte Idee bin ich gerade eher per Zufall gestossen – eine Wasseruhr!

Und so funktiert das ganze: Durch Magnete im Sockel werden die rote und die weisse Kugel im Uhrzeigersinn bewegt. Die Kugeln können sich dann in beliebigen Wassergefässen auf dem Sockel bewegen. Die rote Kugel zeigt dabei die Stunden, die weisse die Minuten an.

Einziger Nachteil ist halt, dass man die Uhr nicht an die Wand hängen kann und immer von oben drauf gucken muss. Aber ansonsten … einfach genial! :)

Bilder: Kouichi Okamoto, gefunden auf technabob

4 Kommentare

  1. Also deine Ideen begeistern mich.
    Ich glaube selbst auch ein kreativer Mensch zu sein, aber von deinem Können bin ich fasziniert. Habe das erste Mal in Graz eine deiner Uhren gesehen (geschriebene Zeit) . Toll weiter so!
    Viel Spaß mit deinem Leben.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein