Guy Billout und seine surrealen und witzigen Illustrationen


Wenn der französische Künstler Guy Billout ein Bild malt, dann stimmt immer irgendetwas daran nicht. Der Surrealist baut in seine Werke nämlich immer Elemente ein, die die Wirklichkeit auf witzige Weise verbiegen. Da steht dann gerne mal der Fischer auf einer Welle und blickt übers Meer. Oder eine Brücke erhebt sich genau an der Stelle ein wenig, an der ein Segelboot darunter hindurchfährt.

Billout, geboren 1941 in der französischen Stadt Decize, hat nach seinem Kunststudium erst ein paar Jahr ein der Werbung gearbeitet, bevor er 1969 nach New York ging. Dort gelang ihm der Durchbruch, als seine Werke im New York Magazine veröffentlicht wurden. Seither hat er auch für viele andere Publikationen Grafiken erstellt, darunter die New York Times, das Wall Street Journal und die Washington Post. Zudem hat er einige Kinderbücher illustriert, wofür er einige Preise gewonnen hat.













Copyright by Guy Billout (via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein