Haiyti rappt in der Strache-Finca auf Ibiza

Vor wenigen Wochen legte bekanntlich ein Skandalvideo die gesamte österreichische Politik lahm. Der Rechtspopulist Heinz-Christian Strache war 2017 auf Ibiza dabei gefilmt worden, wie er zweifelhafte Deals mit vermeintlichen russischen Oligarchen einfädeln wollte. Deshalb trat er nach Veröffentlichung des Videos als Vizekanzler und FPÖ-Chef zurück. Ganz nebenbei hat auch die Finca, in der das Video entstanden ist, eine gewisse Bekanntheit erlangt – und ist die Location des aktuellen Musikvideos der Rapperin Haiyti.

Für „Coco Chanel“ haben die Macher das Setup des Ibiza-Videos nachgestellt. Der originale Sektkübel befand sich praktischerweise im Haus, auf dem Glastisch wurden dazu Wodka und Red Bull drapiert. Zudem trägt Haiyti in einigen Szenen eine blonde Perücke, um wie die Russin im Original-Video auszusehen. Gebucht wurde die Finca ganz unkompliziert über eine Online-Plattform. Für Optik und Inszenierung des Clips waren der Künstler Paul Spengemann und der Filmemacher Steffen Goldkamp.

Haiyti – Coco Chanel (prod. by Macloud & MIKSU)

(via) Copyright Video HaiytiOfficial I Teaser Screenshot Youtube

3 Kommentare

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein