Hakenkreuze und „Judenstern“ sorgen für Shitstorm bei Zara

zara-fashion-shitstorm
Modekette Zara hat in den letzten Tagen mit ordentlich Kritik zu kämpfen. Schuld daran war ein gestreiftes Kindershirt mit Sheriff-Stern, das an die damalige KZ-Sträflingskleidung mit Judenstern erinnert. Eigentlich habe man sich beim Design an klassische Western orientiert, heißt es von Zara. Mittlerweile wurde das Teil aus dem Sortiment entfernt. Erst wenige Wochen zuvor wurde das Unternehmen mit Rassismusvorwürfen konfrontiert, als ein Shirt mit Aufdruck „White Is The New Black“ Aufsehen erregte. Achja, und dann tauchte da noch diese Tasche mit den Hakenkreuzen auf…

(via & via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein