Handgemachte G-Strings von Lucky Cheeks

snygo_files008-lucky-cheeks
„Ivory Pearl“, „Red Flower“, „Queen of Love“ – auf diese und ähnliche Namen hören die Strings, die die belgische Designerin Muriel Klink entwirft. Dabei legt sie viel Wert darauf, dass ihre Unterwäsche nicht wie die üblichen Sachen von der Stange aussieht. Vielmehr will Klink etwas Besonderes kreieren – nicht nur optisch, sondern auch handwerklich. Alle Strings ihrer Marke Lucky Cheeks sind nämlich handgemacht und mit zauberhaften Motiven versehen.

Die studierte Wirtschaftsingenieurin Klink hat zunächst im Management-Bereich gearbeitet und dann einen Online-Shop für Dessous gelauncht. Ende 2013 hat sie Lucky Cheeks gegründet, und zwar im nordrhein-westfälischen Monschau. Gefertigt wird allerdings in Frankreich. Nachdem 2014 die erste Kollektion auf den Markt kam, läuft derzeit eine Kickstarter-Kampagne, mit der die zweite finanziert werden soll. Bei noch einem Monat Laufzeit ist momentan gerade mal ein Zehntel der angestrebten 20.000 Euro im Topf. Einen String sicherst du dir für 42 Euro.









(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein