Handlettering: Ein Art Director pimpt die Schilder von Obdachlosen auf

urban-type-experiment-klonblog
Leider werden Obdachlose auf den Straßen vom Großteil der Passanten ignoriert oder völlig übersehen. Etwas Eigenwerbung kann da also nicht schaden. Und mit Werbung kennt sich niemand besser aus als ein Art Director. So ein kreativer Kopf aus Chicago hat deshalb The Urban Type Experiment ins Leben gerufen. Er trat mit Obdachlosen wie Shely, Fred, Ulysses oder Scottie in Kontakt und redesignte ihre Pappschilder. Das sprach sich auf der Straße natürlich schnell herum und jeder wollte ein neues Schild. Die Aktion war sogar von Erfolg gekrönt: Fred fand mit seinem neuen Schild z.B. einen Job. Aufgrund des Umzugs des Designers ist das soziale Projekt mittlerweile auf Eis gelegt. Aber der Initiator hofft, dass auch andere Kreative ihr Talent für obdachlose Menschen einsetzen und wir alle das nächste Mal genauer hinsehen, wenn jemand auf der Straße um Hilfe bittet.

As an art director it’s my job to grab people’s attention with great design everyday. So I set out to see if great design could have an impact on people in the most ignored platform.

urban-type-experiment-klonblog2
urban-type-experiment-klonblog3
urban-type-experiment-klonblog4
urban-type-experiment-klonblog5
urban-type-experiment-klonblog6
urban-type-experiment-klonblog7
urban-type-experiment-klonblog8
urban-type-experiment-klonblog9
urban-type-experiment-klonblog10
urban-type-experiment-klonblog11
urban-type-experiment-klonblog12
urban-type-experiment-klonblog13

(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein