Haus, Boot oder beides? – Kreuzfahrtschiff guntû

Kürzlich haben wir dir mit The Fleming Hotel eine Unterkunft mit maritimem Flair in Hongkong gezeigt. Heute nehmen wir dich mit auf See, um dir das auf der Wasseroberfläche treibende Hotel guntû vorzustellen. Mit gerade einmal 19 Kajüten ist dieses Kreuzfahrtschiff mehr ein gemütliches Hausboot als eine Bettenburg im Meer. Ausgestattet mit maßgeschneiderten Möbeln in warmen Holztönen könntest du glatt vergessen, dass du überhaupt in See gestochen bist.

Der Architekt Yasushi Horibe hat den Fokus darauf gelegt, modernen Landhauscharme in Kabinen, Restaurant und Spa-Bereich zu bringen. Vor der Kulisse atemberaubender Berglandschaft schippert guntû durch das Seto-Binnenmeer vorbei an den japanischen Inseln Honshū, Shikoku und Kyūshū.

guntû is a little nineteen-room hotel floating in the Seto Inland Sea. Time passes slowly on board, enveloped in the refreshing fragrance and gentle warmth of wood. When you enter your cabin, exquisite views of the Seto Inland Sea spread before your eyes. Savor the colors of the seas, which change with the hour and the season, and the many-layered ridgelines of the mountains—the luxury of enjoying the passing of time. A tranquil journey unique to the Seto Inland Sea can be found here at this little hotel.“

Eine maritime Randnotiz ist jedoch der Name des Kreuzfahrtschiffes selbst. Guntû ist eine kleine Krabbenart, die sich hin und wieder in die Netze der lokalen Fischer verirrt und diese mit ihren kraftvollen Scheren durchtrennen kann. Obwohl die Krabbe nicht so fleischig wie andere bekannte Arten ist, gilt sie als Delikatesse, mit der Miso-Suppe und Eintöpfe verfeinert werden.














(via) Copyright Setouchi Holdings Inc.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein