Heilende Stahlröhre…


Was zunächst nach einer Innovation aus der Medizin klingt, erweist sich als ein Meisterwerk des Architekturdesigns. Von Ball-Nogues Studio aus Los Angeles entworfen, sieht diese ungewöhnliche Konstruktion luftig-leicht aus. Kaum zu glauben, dass in dem neuen Pavillon auf dem Gelände des Cedars-Sinai-Krankenhauses in LA rund 850 Meter Stahlröhre verbaut wurden, jedes davon ganze 5 Zentimeter dick.

Diese elegante Stahlmuschel bietet einen schattigen Platz für zwei oder drei Personen. Die Architekten ließen einen Computer die Position jedes Röhrchen genau durchrechnen: Der Pavillon hat nicht nur jedem Sturm stand zu halten, sondern auch zu jeder Tageszeit wohligen Schatten zu spenden.

Was hat aber dieses Gebilde mit Heilung zu tun? Mit seiner fantastischen Form und dem subtilen Wechsel von Licht und Schatten soll es Patienten von ihrem Leiden ablenken und auf freudige Gedanken bringen. Ein gelungenes Projekt und tolle, empathische Designer, finde ich!






Copyright by ball-nogues studio (via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein