#heimkommen – Der todsichere Weihnachtsspot von EDEKA

edeka-heimkommen-klonblog
Weihnachten rückt näher und näher und langsam tauchen auch die ersten weihnachtlichen Spots auf. So wie der von EDEKA, der ungewöhnlich emotional ist. Unter dem Motto #heimkommen wird uns eine traurige Geschichte erzählt. Hauptperson ist dieser Mann. Er ist nicht mehr der Jüngste und doch tut er alles, um mit seinen Kindern und Enkeln die Weihnachtszeit zu genießen. Es wird geschmückt, gekocht und dekoriert – aber am Ende sitzt Opa dann jedes Jahr alleine am Tisch.

„Wir werden es Weihnachten dieses Jahr wieder nicht schaffen“ – immer diese Ausreden. Also wird Opa immer wieder aufs nächste Jahr vertröstet. Kein Weg sollte doch zu weit sein und kein Termin wichtiger als bei der Familie zu sein. Deshalb ist nun genug mit den einsamen Festtagen. Opa schmiedet nämlich einen wahrhaft todsicheren Plan. Und siehe da, das Haus füllt sich und auf einmal kommen alle wieder zusammen.

edeka-heimkommen-klonblog2
edeka-heimkommen-klonblog3
edeka-heimkommen-klonblog4
Dieser Artikel entstand mit freundlicher Unterstützung durch EDEKA.

8 Kommentare

  1. Das ist mir zu derb. Opa wird stets vertröstet und muss seinen Tod inszenieren!? „Wir lieben Lebensmittel und unseren Opa.“ Als nächstes gibt es einen Spot mit Oma, die sich selbst bei der Zubereitung eines Kuchen filmt und damit droht, sich mit dem Mixer die Gliedmaßen zu verdrehen – nur damit die Lieben ihren Kuchen würdigen?! Danach dann harmonische Bilder und ein paar „Gut&Günstig“-Verpackungen und schon rufen alle: „Wir lieben Lebensmittel und unsere Oma.“
    Originell? Verzweifelter Schrei nach Aufmerksamkeit…

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein