„Hero“: 3,2 Mio. Punkte & 210 Stunden für ein Portrait des Vaters

Miguel-Endara-Art
Stellt euch vor, ihr würdet ein ganzes Jahr lang an der Erstellung eines Bildes sitzen. So lang hat es in etwa bei Miguel Endara aus Miami gedauert, bis er dieses Portrait seines Vaters – von der Skizze bis zum finalen Werk – fertigstellte. Allein für das „Punkten“ gingen 210 Arbeitsstunden drauf. Insgesamt wurden etwa 3,2 Millionen Punkte gesetzt. Dabei hat der „Sakura Pigma Micron pen“ super Arbeit geleistet und den Künstler nicht im Stich gelassen. Natürlich hat Miguel nicht jeden Punkt mitgezählt. Er errechnete den Wert auf der Basis, dass er 4,25 Dots pro Sekunde schafft. Hier seht ihr noch ein anderes Portrait von ihm, das auf gleicher Weise entstanden ist.

Miguel-Endara-Art2
Miguel-Endara-Art3
Miguel-Endara-Art4

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein