Honeyman + Smith bauen ein Haus namens „Journey“

snygo-honeyman-smith-architectshoneymansmitharchdesignboom011
Wenn ein Haus den Beinamen „Journey“ bekommt, dann ist es bestimmt kein alltägliches Gebäude. Und tatsächlich hat das australische Architektenbüro Honeyman + Smith eine abenteuerliche Konstruktion auf die Beine gestellt. In Shoreham auf der australischen Halbinsel Mornington haben sie ein Haus gebaut, das schon beim Anblick verwirrt. Es besteht nämlich aus zwei unterschiedlichen Konstruktionen, die im Winkel von 90 Grad zueinander stehen und sich noch dazu auf verschiedenen Höhen befinden.

Der Eingang in das ungewöhnliche Bauwerk liegt im oberen, sehr viel höheren Teil, was gleich mal für eine dramatische Atmosphäre sorgt. Über eine Treppe gelangt man dann in den niedrigeren Bereich, in dem sich die Wohnräume des Besitzers befinden. Den Umkreis des Gebäudes haben die Architekten mit Bäumen und Sträuchern bepflanzt. Der Eigentümer des Hauses ist ein Winzer, der auf den umgebenden Weinbergen Pinot Noir und Chardonnay anbaut.












all images courtesy of nicole england (via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein