HoReCa, ich hab’s gefunden! Die kostenlose Gastro-Website von METRO


Neu in der Stadt und noch keine Lieblingskneipe? Erst mal googeln. Und dann: Heureka, Du hast einen neuen Treffpunkt für Dich und Deine Freunde gefunden! Tatsächlich wälzt heute niemand mehr analog die Gelben Seiten, um ein Lokal in der Nähe ausfindig zu machen. Vorzugsweise führt der Weg übers Smartphone-Display, wo Du mit nur wenigen Wischbewegungen zur gewünschten Destination für Mittagessen, Snack oder Feierabendbier findest.

So hat tatsächlich fast jedes Café, Restaurant oder Bistro einen Webauftritt. Schließlich möchten Gastronomiebetriebe auch in der verwinkelten Seitengasse von potentieller (Stamm-)Kundschaft gefunden werden. Doch mit der eigenen Domain allein ist es nicht getan. Die Website will auch mit Inhalt gefüllt werden und wer vollmundigen Cappuccino fabriziert, muss noch längst kein Webdesigner sein. Das ist aber gar kein Problem.


Als gelernter Mediendesigner habe ich in den letzten, immerhin schon zwanzig Jahren einige Betriebe bei der Gestaltung ihres Webauftritts begleitet. Der Aufwand, eine maßgeschneiderte Internetpräsenz zu erstellen, kann für kleine Unternehmen jedoch schnell teuer werden. In solchen Fällen habe ich dann häufig kostenlose Lösungen vorgeschlagen und lediglich den Einstieg in das Metier Webdesign erleichtert – Hilfe zur Selbsthilfe sozusagen.

Einfache Einrichtung, mehr Frequenz und höhere Buchungsraten – mit dem HoReCa.digital Webseiten-Baukasten erstellen Sie in nur wenigen Klicks Ihren eigenen professionellen Internetauftritt. Und das Beste: für METRO-Kunden ist dieser Service kostenlos.“

Genau das Gleiche macht nun der Gastronomieversorger METRO. In der Hoffnung, ihre Geschäftskunden in den Suchmaschinen ganz nach vorn zu katapultieren, bietet der Großmarkt eine Gratis-Website inklusive Hosting und allem Drum und Dran für Gastronomen an. Das Angebot heißt nicht heureka, sondern HoReCa.digital und richtet sich gleichermaßen an frisch gebackene Start-ups sowie alteingesessene Profiköche, ganz gleich, ob die Gastronomiebetriebe schon eine Website haben oder erst noch einen Webauftritt brauchen.

5 Fakten zur Gratis Website für Gastronomen

Mittels einfachem Baukastenprinzip lassen sich die Websites rasch individualisieren und mit den wichtigsten Informationen füllen. In Sachen Suchmaschinenoptimierung steht hier der Heureka-Effekt (Yeah, ich hab’s gefunden!) an erster Stelle. Das heißt: Unique Content, Responsive Design und mobile Optimierung. Vierzig Prozent reservieren den Tisch schließlich nicht über den Festrechner oder telefonisch, sondern ganz einfach mit dem Smartphone. Daher muss die Internetseite auch auf mobilen Endgeräten richtig angezeigt werden. Ob Deine Unternehmenswebsite von Mobilgeräten korrekt ausgelesen wird, kannst Du zum Beispiel hier testen.


Gerade ältere Lokalauftritte im World Wide Web sind oft nicht mehr am Puls der Zeit und verdienen ein professionelles Makeover. Mit HoReCa.digital ist das Ganze nicht nur kinderleicht, sondern gratis und Du kannst die fertige Seite ganz einfach selbst auf dem aktuellsten Stand halten. Neue Öffnungszeiten, Betriebsurlaub, Wochenangebote und frische Bilder leckerer Kreationen pflegst Du dann selbst in Deine Baukastenseite ein. Als kostenfreier Boost für kleine Gastrounternehmen ist HoReCa.digital ein nettes Angebot. Tja, und wenn die Betriebe mehr Umsatz machen, müssen ja auch mehr Zutaten eingekauft werden. Hier können beide Seiten profitieren. Ganz uneigennützig ist der Service also nicht ;)

ANZEIGE // Dieser Beitrag entstand mit freundliche rUnterstützung durch die METRO

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein