Hornbach.de – Schluss mit Poplern und Flusensammlern


Kennt ihr das auch?! Euch ist so langweilig, dass ihr euch stundenlang mit den Flusen in euren Bauchnabel beschäftigen könnt oder sogar das Nase-Popeln zu einer sinnvollen Beschäftigung wird?! Hornbach nicht! Denn statt seine Zeit so zu vertrödeln, sollte man die Dinge besser anpacken. Für Projekte aller Art steht nämlich jetzt der Onlineshop zur Verfügung – um sich inspirieren zu lassen, zu planen und seine Hilfsmittel gleich online zu bestellen. Der perfekte Antrieb, um endlich loszulegen. Schluss also mit Fusselkram und ekliger Popelei.

(via)

12 Kommentare

  1. einfach nur eklich,wie werden wir denn bloss dargestellt,als Schweine.Nein Danke.Hört endlich auf mit dieser säuischen Werbung auf,

  2. Ich habe Herrn Horbach angeschrieben und bekam eine arrogante Email von der Werbeabteilung zurück.
    Es wird Zeit, daß sich der deutsche Werberat mit dieser Sauerei beschäfigt, da es in der Primetime (auch wenn meine Kinder mitsehen) nichts mehr mit Werbung zu tun hat.
    In der Vergangenheit wurden ekelige Werbungen verbannt – heutzutage kann man Blut in Handwaschbecken spucken, sich am A… kratzen, in der Nase popeln oder sich den Dreck aus dem Bauchnabel ziehen.

    Wo ist denn eigentlich die Grenze? Oder stehen wir jetzt vor der nächsten Stufe von Werbung, die sich selbst gut findet und Ekel auslösen soll, damit man Kunde wird.

    Schlage vor, daß wir alle in Tüten scheißen und damit die Baumärkte bewerfen – würde doch einfach wunderbar passen.

    In diesem Sinne

    Peter

  3. Ich find diese Werbung total abstoßend und mir kam die Kotze hoch, die Sache mit dem Bauchnabel. Sicher, gibt es welche die sowas Real machen,aber ich muss mir den Scheiss net noch in einer Werbung reinziehen. Dagegen soll man was machen können!! Sowas ist total unverschämt und ein Asoziales benehmen meiner Meinung nach. Wenn sich das kleine Kinder noch anschauen? Kein wunder, das die dann verblöden und Mist machen.

    Ich sage nur armes Deutschland dazu!! Ein Grund mehr nichts in die Filiale Hornbach einzukaufen, wegen der behinderten Werbung. Damit könnte man Denken, die Mitarbeiter sind genauso asoziale Schweine.

    Soll ich mir als Kund so mein Einkauf vorstellen, das jeder Mitarbeiter den du Antriffst und ne Frage hast, dir ins Gesicht spuken darf,der andere an der Info sein Fuß auf dem Tisch hat sich vor Kunden seine Fußnägeln schneidet. Die Kassiererinnen schmatzen laut mit offenem mund ihr Kaugummi und bohren sich in die Nase herum. Der andere der neue Ware ins Regal rein schiebt, wäscht sich nach dem Scheissen die Hand nicht und überall wenn er Waren anfasst, klebst braune kacke dran? Die sich das ausgedacht sollen, sollen echt verregen!!

  4. Ich habe diese Werbung erst zweimal gesehen, aber so was Ekeliges ist mir noch nicht untergekommen. Ein Grund für mich niemals eine Hornbach – Filiale zu betreten.

  5. Aber Hornbach steht ja gar nicht auf der Seite der Flusensammler und Popler. Sie wollen die Menschen lediglich ermutigen, nicht so zu „enden“, sondern die Dinge in die Hände zu nehmen. Warum sollte man deshalb also keine Filiale mehr betreten?!?!

  6. Das ist die allerletzte Reklame,
    Hornbach ist mir jetzt bekannt, leider nicht im positiven Sinne.
    Sogar negative Meinungen sind nicht angesagt.!!
    Gruss
    Marion

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein